Kraftprotz fürs Maisfeld: Diese Maschine ist jetzt der König der Lippetaler Landmaschinen

+
Ein starkes Team, das jetzt noch stärker geworden ist: Der neue Häcksler und die Familie Göbel mit ihren Mitarbeitern.

Schoneberg – Stolz blickt Johannes Göbel auf sein neues Schätzchen. Das hat eine Transporthöhe von 3,9 Metern, eine Transportbreite von 3,2 Metern und eine Transportlänge von 7,52 Metern sowie ein Eigengewicht von 17,1 Tonnen. Das neueste Schmuckstück des landwirtschaftlichen Lohnunternehmers aus Lippetal ist nämlich ein Feldhäcksler – und zwar der stärkste der Welt. 

Am Freitagabend lieferte die Herstellerfirma die monströse Maschine endlich an. „Dieser Häcksler ist bisher der einzige seiner Art in der Umgebung“, erzählt Göbel. 

Stolze 1156 PS hat der BiG X 1180 unter der Haube, wo der gigantische Motor quer eingebaut werden muss, weil er sonst nicht passen würde. Ein echter Leckerbissen für alle Freunde von PS-starken Maschinen also. Schneller als 40 Stundenkilometer bewegt sich der Häcksler auf der Straße aber nicht, trotz eines 12-Zylinder-Motors mit 24 Litern Hubraum. 

450 000 Euro teure Investition

Doch Göbel hat sich den König unter den Landmaschinen nicht angeschafft, um damit zu prahlen. Bei einem Preis von 450 000 Euro könnte man das schließlich auch auf andere Weise tun. Vielmehr braucht er die Maschine für seinen Betrieb. „Wir haben immer mehr zu tun“, erklärt er. „Wir müssen die Biogasanlagen bedienen.“ Göbel will den BiG X 1180 nämlich hauptsächlich auf Maisfeldern nutzen, wo der Mais nach dem Häckselvorgang den Anlagen zugeführt werden soll. 

Zwei Häcksler hat Göbel bereits auf dem Hof, die verfügen allerdings nicht annähernd über die beeindruckende Leistung wie der neue Kollege. Eine der beiden altgedienten Maschinen wird daher nun vom BiG X 1180 ersetzt. Mit dem geht die Arbeit nicht nur schneller, auch die Qualität ist höher. „Die neue Maschine häckselt den Mais kleiner, das erleichtert vieles“, ist Göbel froh über die Fähigkeiten des „Neuen“. 

Sechs Einzugswalzen und eine hochfahrbare Liftkabine für einen besseren Überblick über die zu häckselnde Fläche sind weitere Hilfen. 

Im Rahmen der Auslieferung gab es auf Göbels Hof eine kleine Feier, die die Herstellerfirma organisierte. Zum Dank für das Vertrauen des Lohnunternehmers in den werkseigenen stärksten Häcksler der Welt. 

Mit dem wird Göbel demnächst also die Felder des Lippetals und der Region unsicher machen, ein erhabenes Gefühl inbegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare