Fracking Thema im Umweltausschuss

LIPPETAL - Umweltausschuss-Vorsitzender Alfons Bröckelmann (CDU) lädt am kommenden Dienstag, 19. Juli, um 17 Uhr zur öffentlichen Umweltausschuss-Sitzung in den Bürgersaal „Haus Biele“ in Lippetal-Hovestadt ein.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: Die Vorstellung des Klimaschutzkonzeptes für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen. Vorgestellt wird das Konzept durch Dr. Jörg Scholtes vom Institut für Technologie- und Wissenstransfer im Kreis Soest.

Es geht weiterhin um den Sachstandsbericht zu „Untersuchungen auf nicht konventionelle Erdgasvorkommen („Fracking“). Die Erläuterungen durch den Geologen Gerhard Haverland, Abteilung Umwelt des Kreises Soest, können allerdings in dieser Sitzung nicht erfolgen, da er absagen musste.

Die Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes/Konzeptionelle Vorarbeiten zur Erweiterung der Wertstoffsammlung im Kreis Soest mit Erläuterung durch Nikolaus Windsheimer, Entsorgungswirtschaft Soest. Die Maßnahmenumsetzung am „Tüchgraben“ in Herzfeld. ▪ dümi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare