1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Lippetal

Feuerwehr verhindert Fischsterben

Erstellt:

Kommentare

Die Feuerwehr Lippetal reicherte die Fischteiche mit Sauerstoff an, sodass die Fische überlebten.
Die Feuerwehr Lippetal reicherte die Fischteiche mit Sauerstoff an, sodass die Fische überlebten. © Feuerwehr Lippetal

In Hovestadt drohte ein großes Fischsterben – Alarm für die Feuerwehr. Wie die Feuerwehr berichtete, war sie am Freitag vom Nachmittag bis in den Abend über mehrere Stunden an den Fischteichen im Bereich des Sandweges zwischen Hovestadt und Niederbauer im Einsatz.

Hovestadt – „Aufgrund der langen Trockenheit und der warmen Temperaturen in den letzten Tagen drohten die Fischteiche umzukippen und die Fische in den Teichen zu verenden“, erklärte die Feuerwehr Lippetal. Die Einsatzkräfte rückten mit zwei Fahrzeugen der Löschgruppe Hovestadt an, die Wehrführung war ebenfalls vor Ort.

Die Feuerwehr „wälzte über mehrere Stunden das Wasser mit mehreren Pumpen um und reicherte so die Teiche mit Sauerstoff an“, so die Feuerwehr. Die Fische konnten durch den Einsatz der ehrenamtlichen Feuerwehrleute gerettet werden.

Auch interessant

Kommentare