Neuer Verleih für Spezial-Fahrräder

Firma allround aus Herzfeld verhilft Bürgern mit Handicap zum Fahrradausflug

Zur Verfügung stehen zum Verleih vier verschiedene Spezialräder für Menschen mit Handicap
+
Zur Verfügung stehen zum Verleih folgende Spezialräder (von links): Das Modell Opair mit einem Spezialsitz vor dem Fahrer (hier Markus Loesmann), das Modell „Chat“ als eine Art Rikscha zum Transport von zwei Personen (Anna Lena Loesmann, Bella und Fahrer Malte Bellenhaus), das Modell Veloplus zum Transport eines Rollstuhls (Fahrer Andreas Bellenhaus) und das Modell „Fun to go“ für zwei Radfahrer nebeneinander (Fahrerin Claudia Pennekamp).

„Wir wollen mehr Leuten die Möglichkeit zur Mobilität mit dem Fahrrad ermöglichen“, ist das Motto von Andreas Bellenhaus und Markus Loesmann von der Firma allround. Denn für Menschen mit Handicap ist der Start in eine neue Fahrrad-Saison im Frühjahr nicht immer nur Freude. Anderen dabei zusehen zu müssen, wie sie an der frischen Luft zur Tour durch die heimischen Felder- Wiesen und Wälder radeln, macht keinen Spaß.

Herzfeld - Dabei gibt es inzwischen Lösungen von Herstellern von Spezial-Fahrrädern, die es auch Menschen im Rollstuhl möglich machen, sich mit Unterstützung von Elektromotoren und Akkus radelnd durch die Heimat oder attraktive Landschaften zu bewegen. Die Herzfelder Firma allround, die auf Trägersysteme für Fahrräder spezialisiert ist, vertreibt die Spazial- und Therapiefahrräder der holländischen Firma Van Raam und bietet in einer Produktnische damit ein breites Angebot an Spezialfahrrädern.

Verleih von Spezialfahrrädern: Kosten bis zu 10000 Euro

Allerdings ist der Kauf eines solchen Fahrrades kein Pappenstiel. Die Spezialfahrräder, die für die Kunden quasi maßgeschneidert werden, können je nach Ausstattung und Funktion bis zu 10000 Euro kosten. Der Preis ist für ein solches Fahrrad angemessen, aber für viele Bürger doch eine erhebliche Ausgabe, zumal sicher nicht jeder mehrmals in der Woche auf Tour gehen will. Andreas Bellenhaus und Markus Loesmann haben sich deshalb entschlossen, all jenen, die ein solches Fahrrad mal für einen oder mehrere Tage nutzen zu wollen, ein Leihangebot zu unterbreiten. Ab sofort können vier Typen von Van Raam-Fahrrädern ausgeliehen werden. So kann man betagten oder gehandicapten Mitbürgern zum Beispiel als Überraschung zum Geburtstag oder an Jubelfesten eine Freude machen, indem sie mal wieder mit rausgenommen werden in die Natur.

Verleih von Spezialfahrrädern: Vier Modelle zur Auswahl

Zur Verfügung stehen dafür ab sofort: Das Modell Opair mit einem Spezialsitz vor dem Fahrer, das Modell „Chat“ als eine Art Rikscha zum Transport von zwei Personen, das Modell Veloplus zum Transport eines Rollstuhls und das Modell „Fun to go“ für zwei Radfahrer nebeneinander. Wer sich für ein solches Fahrrad interessiert, kann telefonisch einen Termin vereinbaren, um das gewünschte Modell anzugucken, und auszuprobieren. „Man muss damit auch klar kommen“, sagt Markus Loesmann. Spezialfahrräder mit drei Rädern fahren und lenken sich nicht so einfach, man muss das erstmal ein wenig üben. Dafür gibt es dann eine knapp zwei Kilometer lange Teststrecke nahe der Firma nicht weit vom Firmensitz im Gewerbegebiet Tannenbusch.

Verleih von Spezialfahrrädern: Kosten pro Tag 35 Euro

Übrigens kann man die Van Raam-Spezialräder nicht im Laden kaufen und mitnehmen. Sie müssen als Spezialanfertigungen bestellt werden und haben eine Lieferzeit von bis zu acht Wochen. Wer ein Fahrrad ausleihen möchte, muss natürlich nicht so, lange warten. Das Vergnügen ist zudem erschwinglich. Der Tagespreis für ein Spezialrad liegt bei 25 Euro, dazu kommen pro Tag noch 10 Euro für die Versicherung für das Fahrrad. Mieten kann man von montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr und an Wochenenden von freitags bis montags von 10 bis 10 Uhr. Wer eine Ausnahme braucht, findet sicher im Gespräch mit dem Anbieter eine passende Möglichkeit. Firma allround, Lippetal Herzfeld, Kossberg 23, Telefon: 0292365010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare