Zwei Einsätze am Dienstag

Feuerwehr gefordert: 1,5 Kilometer lange Ölspur in Hovestadt und Kaminbrand in Niederbauer

+

Lippetal - Zu gleich zwei Einsätzen musste die Lippetaler Feuerwehr am Dienstag ausrücken. Ein Kaminbrand und eine Ölspur riefen die ehrenamtlichen Kräfte auf den Plan.

Am Nachmittag erfolgte um 15.38 Uhr die Alarmierung wegen einer Öl-Spur auf der Nordwalder Straße in Hovestadt: Wegen eines technischen Defektes an einem Traktor verlor dieser Öl und verunreinigte die Fahrbahn laut Feuerwehr auf einer Länge von etwa 1,5 Kilometern. 

Der Löschzug Herzfeld sowie die Löschgruppe Hovestadt rückten aus und sicherten zunächst die Kanaleinläufe, um eine Ausbreitung in die Kanalisation zu verhindern. Das Öl wurde anschließend durch eine Fachfirma aufgenommen. Nach etwas mehr als zwei Stunden konnte die Straße an die Polizei übergeben werden. 

Löschzug kontrolliert Ofen-Schlot

Wegen eines Kaminbrandes in Niederbauer wurden die Wehrleute dann noch am Abend gegen 22 Uhr auf den Plan gerufen. In einem Wohngebäude am Sandweg kam es im Kaminschlot eines Ofens zu einem Feuer. 

Dieses konnte bereits kurz vor Eintreffen der Einsatzkräfte durch Anwohner gelöscht werden. Der Löschzug Oestinghausen (Gruppe 2) kontrollierte jedoch noch die Bereiche um den Kaminzug auf weitere Glutnester. 

Die Einsatzstelle wurde nach gut anderthalb Stunden an einen Schornsteinfeger sowie die Eigentümerin übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare