Feuerwehr Lippetal in drei Tagen sieben Mal im Einsatz

Lippetal - Zum siebten Mal innerhalb drei Tagen musste die Feuerwehr Lippetal am Montagmittag ausrücken. Gegen 13 Uhr wurden Kameraden aus Herzfeld und Lippborg alarmiert, weil an der Herzfelder Straße in Lippborg aus einer Eiche ein großer Ast abgebrochen war, dadurch wurden ein Teil der Fahrbahn und der Radweg blockiert.

Die Feuerwehr entfernte den noch am Baum hängenden Ast mittels Kettensäge, sodass die Fahrbahn und der Radweg wieder gefahrlos befahren werden konnte und übergab die Einsatzstelle an den Bauhof der Gemeinde Lippetal. 

Erschwert wurde der Einsatz, weil der Baum mit dem Eichenprozessionsspinner befallen war. Deshalb mussten die Einsatzkräfte entsprechend vorsichtig vorgehen, berichtete Marc Schlunz, der Sprecher der Lippetaler Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare