Oldtimer-Treffen

Historische Fahrzeuge und ein mobiles Sägewerk sind die Hingucker in Niederbauer

+
Oldtimer wie diese Ente waren die Hingucker in Niederbauer.

Niederbauer - Die Sonne spiegelte sich im historischen Blech, und viele gut gelaunte Besucher beobachteten die alten Fahrzeuge, die zum siebten Oldtimertreffen am Pfingstsonntag im Minutentakt auf das ehemalige Reitergelände in Niederbauer rollten.

Bastian Braun, Vorsitzender der „Oldtimerfreunde Lippetal“, und seine über 40 Helfer dirigierten Trecker, Autos und Motorräder auf ihre Plätze. Kinder hatten derweil ihre Freude auf der Hüpfburg und der Kistenrutsche. Besucher, die Schatten suchten, fanden ihn unter einem großen Fallschirm, der an einem Kran und Treckern fixiert war. 

Besonders viele Blicke zog ein Motorrad mit Ladefläche und Kippvorrichtung auf sich. Ein Schmankerl für Campingfreunde war ein kleiner Fiat mit Schlafgelegenheit. 

Reservisten zeigen Militärfahrzeuge

Die Reservisten der Lippstädter Kameradschaft zeigten ihre Militärfahrzeuge auf. Doch dominiert wurde die Fahrzeugschau von den alten Schleppern. 

7. Oldtimertreffen  in Niederbauer

Eine Attraktion der besonderen Art war das mobile Säge- und Hobelwerk von Arens & Bömelburg, das massive Stämme zu den unterschiedlichsten Brettern und Formen schneiden konnten. So nahm auch Oldtimerfreund Frank Berndt die Gelegenheit wahr, seine Stämme zu Brettern sägen zu lassen. 

Auf einer mobilen Bühne spielte die Band „Covercrams“ Rockmusik der 1980er-Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare