Von der Sonne geblendet

40.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Auffahrunfall mit teuren Folgen: Ein Autofahrer aus Ennigerloh wurde am Sonntag von der Sonne geblendet - und krachte in einen anderen Pkw.
+
Auffahrunfall mit teuren Folgen: Ein Autofahrer aus Ennigerloh wurde am Sonntag von der Sonne geblendet - und krachte in einen anderen Pkw.

Zwei leicht verletzte Personen und 40.000 Euro Schaden - das ist die Bilanz eines Unfalls in Lippborg am Sonntagnachmittag.

Lippborg -  Ein 57-jähriger Autofahrer aus Ennigerloh war am Sonntag in Lippborg unterwegs, als er -  unter anderem von der Sonne geblendet -  gegen 15.30 Uhr einem 37-jährigen Dacia-Fahrer und dessen 12-jährigem Beifahrer von hinten mit dem Wagen auffuhr. 

Der 37-Jährige befuhr zuvor die Dolberger Straße, als an der Kreuzung zur Autobahnauffahrt Hamm-Uentrop in Richtung Dortmund, die Ampelanlage Rotlicht zeigte. Nachdem der Dacia-Fahrer bremste, fuhr der 57-Jährige dem Dacia auf. 

Nach eigenen Angaben wurde der 57-Jährige durch die Sonne geblendet, woraufhin er die Bremsung seines Vordermannes zu spät bemerkte.

Der 37-Jährige und der 12-jährige Junge wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Der Schaden wird durch die Polizei auf 40.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare