Gewahrsam

Volltrunkener Fahrer baut Unfall - Zeuge verhindert seine Flucht!

+
Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 2,08 Promille.

Lippstadt - Ein 57-Jähriger ist am späten Sonntagabend volltrunken mit seinem Passat verunglückt.

Gegen 23.50 Uhr kam es in der Wagenfeldstraße zu einem Unfall. Ein 57-jähriger Mann aus Lippstadt war mit seinem VW Passat auf der Rüdenkuhle aus Richtung Goethestraße kommend unterwegs. 

"An der Einmündung der Wagenfeldstraße bog er mit überhöhter Geschwindigkeit nach links ab. Hier geriet er auf den Bürgersteig und kollidierte zunächst mit einer Grundstücksmauer. Anschließend touchierte er einen dort parkenden VW Touran und prallte schließlich gegen einen Baum", erklärte die Polizei. 

Ein Zeuge zog anschließend den Schlüssel des noch laufenden Passats ab um eine Flucht des Fahrers zu verhindern. Der offensichtlich stark alkoholisierte Fahrer stieg zunächst kurz aus, stürzte in einen Vorgarten und setzte sich anschließend wieder in sein Auto. 

Ein Alkoholvortest ergab den Wert von 2,08 Promille. Ihm wurde anschließend eine Blutprobe entnommen. Da er keine Papiere bei sich hatte, verbrachte er den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam. 

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 25.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare