Unfall mit drei Pkw

Zwei Autos in Baugrube geschleudert: Frau und Kinder schwer verletzt

+
Symbolfoto

Lippstadt - Zwei Autos sind bei einem Unfall an der Kreuzung Stirper Straße/Overhagener Straße in eine Baugrube geschleudert worden. Eine BMW-Fahrerin und zwei Kinder, die mit in dem Auto waren, wurden dabei schwer verletzt. 

Laut Polizei waren an dem Unfall am Sonntagnachmittag gegen 15.45 Uhr an der Kreuzung Stirper Straße/Overhagener Straße drei Fahrzeuge beteiligt - zwei der Wagen wurden durch den Zusammenstoß in die Baugrube geschleudert: der Hyundai einer 34-jährigen aus Lippstadt und der BMW einer 44-Jährigen aus dem Lippetal, in dem auch zwei Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren saßen. 

Im Kreuzungsbereich der Stirper Straße/Overhagener Straße finden zurzeit Bauarbeiten statt, teilt die Polizei zur Situation in dem Bereich mit. Eine Baustellenampel sei nicht in Betrieb gewesen, die Vorfahrtsregelung über Verkehrszeichen geregelt worden. Demnach handelte es sich bei der Overhagener Straße um die übergeordnete Vorfahrtsstraße. 

So kam es zu dem Unfall:

Eine 21-jährige Soesterin befuhr mit ihrem Opel die Stirper Straße in Richtung Udener Straße. Die 44-jährige Frau aus dem Lippetal war mit ihrem BMW die Overhagener Straße in Richtung Overhagen unterwegs. Als die Soesterin in den Kreuzungsbereich einfuhr, bemerkte sie die von rechts kommende Frau aus dem Lippetal zu spät, so dass sie ihr in die linke Fahrzeugseite fuhr. 

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der BMW gegen den Hyundai einer 34-jährigen Lippstädterin geschleudert, die zuvor die Stirper Straße in Richtung Stirpe befahren hatte und an der Kreuzung wartete, um den Querverkehr durchzulassen. 

BMW-Fahrerin und Kinder müssen ins Krankenhaus 

Sowohl der Hyundai als auch der BMW wurden durch die Kollision in eine angrenzende Baustellengrube geschleudert. Die BMW-Fahrerin und zwei Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren, die sich mit im Auto befanden, wurden schwer verletzt in ein örtliches Krankenhaus gebracht. 

Die Opel-Fahrerin und eine 23-jährige Beifahrerin wollten sich selbständig zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus begeben. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro, schätzt die Polizei. -eB

Lesen Sie auch:

Tierhasser schießt erneut auf Kater im Soester Westen

- Das Wetter zum Tanz in den Mai: Sonne und bis zu 20 Grad

- Kaffeedieb droht mit Schraubenzieher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare