Tatorte in Werl, Welver, Warstein und Bad Sassendorf

Beute von Bier bis Bargeld: Wieder mehrere Einbrüche im Kreis Soest

+
Symbolfoto

Kreis Soest - Ob in Geschäfte, Lagerhallen oder Wohnhäuser - es gab wieder mehrere Einbrüche im Kreis Soest. Die Täter stahlen in zwei der Fälle fremdes Eigentum und hinterließen bei allen Einbrüchen Sachschäden. In einem Fall aber hatte ein Einbrecher die Rechnung ohne die Polizei gemacht.

So erwischten die Polizisten in der Nacht zu Donnerstag gegen 3.15 Uhr in Werl einen 45-jährigen Mann. Sie nahmen ihn der Mitteilung zufolge in der Nähe eines Supermarktes am Langenwiedenweg fest. Der Mann hatte die Scheibe der Eingangstür zum dortigen Getränkemarkt eingeschlagen, um Flaschenbier zu entwenden. Durch die Scherben verletzte er sich leicht - bevor sein nächtlicher Streifzug endete.

Eine Fensterscheibe hat am Mittwoch zwischen 15 und 22.45 Uhr auch ein unbekannter Täter in Welver eingeworfen - mit einem Stein. Er entriegelte laut Polizei dann das Fenster und stieg in das Einfamilienhaus an der Straße "Große Breite" ein. Anschließend öffnete er sämtliche Schränke und durchsuchte sie. Durch die Terrassentür verließ er dann wieder das Haus. Der Einbrecher entwendete Bargeld. Am Tatort ließ er demnach einen Vorschlaghammer zurück. 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 02922/91000 zu melden.

Einbruch am Soestweg in Warstein

In Suttrop hat ein unbekannter Täter zwischen Dienstagnachmittag, 17 Uhr, und Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr, am Soestweg die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Augenscheinlich entwendete er nichts. 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02902/91000 zu melden. 

Zwei Türen einer Lagerhalle in Bad Sassendorf aufgehebelt

Bereits in der Zeit zwischen Freitag- und Mittwochnachmittag drang ein unbekannter Täter in eine Lagerhalle in der Enkeser Straße in Bad Sassendorf ein. Dazu hebelte er zwei Türen auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch auch dort nichts entwendet. 

In diesem Fall nimmt die Kriminalpolizei Hinweise unter der Rufnummer 02921/91000 entgegen. 

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Lesen Sie zum Thema Einbruch auch: 

Einbrüche, Diebstähle, Pkw-Aufbruch: Alle aktuellen Fälle im Kreis Soest

Sachschaden ja, Beute nein: Was suchten Einbrecher in Schule und Schwimmbad?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare