Kommunalwahl

Stichwahl im Kreis Soest: Klare Sache in Soest, Welver und Möhnesee

Jubel bei der CDU in Soest: Dr. Eckhard Ruthemeyer (2. von rechts) bleibt Bürgermeister in Soest.

Stichwahl im Kreis Soest: In Soest, Möhnesee und Welver haben die Wähler heute ihre Bürgermeister bestimmt. Der News-Ticker zum Nachlesen.

  • Die Wähler in Möhnesee, Welver und Soest haben am 27. September per Stichwahl ihre Bürgermeister bestimmt
  • In Soest bleibt Dr. Eckhard Ruthemeyer Bürgermeister
  • Maria Moritz wird Bürgermeisterin in Möhnesee, Camillo Garzen wird neuer Bürgermeister in Welver

Bürgermeister-Karte:

>>> Endergebnisse aus den Kommunen <<<

Stichwahl im Kreis Soest: Bürgermeister in Soest, Welver und Möhnesee gesucht

+++ Die Entscheidungen im Überblick +++

  • Soest: Dr. Eckhard Ruthemeyer (CDU/56,15 Prozent) gewinnt gegen Anne Richter (Grüne/43,85 Prozent)
  • Möhnesee:  Maria Moritz (parteilos/55,49 Prozent) siegt gegen Birgit Honsel (CDU/44,51 Prozent)
  • Welver:  Camillo Garzen (parteilos/55,83 Prozent) siegt gegen Thorsten Teimann (parteilos/44,17 Prozent)

Der News-Ticker zum Nachlesen:

22.05 Uhr: In Welver gab es an diesem Abend zwar einen Sieger, aber keinen echten Verlierer. Denn Thorsten Teimann jubelte, obwohl er weniger Stimmen bekam als Camillo Garzen, der sich bereits auf die neue Aufgabe als Bürgermeister konzentriert.

Zur größten Überraschung kam es am Möhnesee, wo die parteilose Kandidatin Maria Moritz gegen Birgit Honsel (CDU) gewann.

20.29 Uhr: Soest: Bereits zum fünften Mal ist Dr. Eckhard Ruthemeyer zum Bürgermeister in Soest gewählt worden. Der Sieg gegen Herausforderin Anne Richter sei „viel bedeutender“ als jener vor sechs Jahren, als das Rennen um den Bürgermeister-Sessel viel enger war. „Die Rahmenbedingungen“, so Ruthemeyer seien diesmal „schwieriger gewesen“ als 2014. Als Grund für den Erfolg nannte Ruthemeyer vor allem den „herausragenden Wahlkampf“, der „beste aller Zeiten, den ich in Soest habe“, zollte er der CDU Lob und Dank „für diesen großartigen Einsatz“.

19.44 Uhr: Soest: Das vorläufige Endergebnis steht auch in Soest. Amtsinhaber Dr. Eckhard Ruthemeyer bekommt 56,15 Prozent der Stimmen, Grünen-Herausforderin Anne Richter 43,85 Prozent.

19.30 Uhr: Soest:  Jetzt ist auch Dr. Eckhard Ruthemeyer im Soester Rathaus erschienen - und wird natürlich von seinen Parteifreunden gefeiert.

19.12 Uhr: Soest: Es stockt bei der Auszählung. Es fehlen noch die Briefwahlbezirke.

19.06 Uhr: Möhnesee:  Auch hier steht das vorläufige Endergebnis. Maria Moritz bekommt 55,49 Prozent der Stimmen, Birgit Honsel erreicht 44,51 Prozent.

19.01 Uhr: Welver: Bei dem unterlegenen Thorsten Teimann hält sich die Enttäuschung in Grenzen. Der Journalist ist insgesamt zufrieden und bereut seine Kandidatur nicht, sagt er in einem ersten Gespräch mit unserer Redaktion.

18.54 Uhr: Welver: Das vorläufige Endergebnis steht: Camillo Garzen, gemeinsamer Kandidat von SPD, Grünen und FDP erreicht 55,83 Prozent der Stimmen. Der parteilose Einzelbewerber Thorsten Teimann bekommt dementsprechend 44,17 Prozent der Stimmen. Garzen: "Welver wollte Kompetenz, Welver bekommt Kompetenz!"

18.49 Uhr: Soest:  Es fehlen nur noch die 4 Stimmwahlbezirke - dann sind alle Stimmen ausgezählt.

18.40 Uhr: Welver:  17 von 21 Wahllokale sind ausgezählt: Camillo Garzen wird hier das Rennen machen (57 Prozent). Der parteilose Bewerber Thorsten Teimann kommt auf 43 Prozent der Stimmen.

Camillo Garzen wird Bürgermeister in Welver: Der große Jubel bleibt aber noch aus.

18.38 Uhr: Soest:  39 von 44 Wahllokalen sind ausgezählt: 56,31 Prozent der Stimmen gehen bisher an Dr. Eckhard Ruthemeyer.

18.28 Uhr: Möhnesee: Der Vorsprung von Maria Moritz wird immer deutlicher. Die parteilose Kandidatin erreicht 57 Prozent der Stimmen - nur noch 2 Wahllokale müssen ausgezählt werden.

18.26 Uhr: Soest:  22 von 44 Wahllokalen sind ausgezählt. Amtsinhaber Dr. Eckhard Ruthemeyer hat mittlerweile einen klaren Vorsprung (57 Prozent).

18.23 Uhr: Welver:  Auch hier eine klare Tendenz: Camillo Garzen kommt nach 4 von 21 ausgezählten Wahllokalen auf 58 Prozent der Stimmen.

18.21 Uhr: Soest:  Im Schlachthof in Soest hoffen Anne Richter (zweite von rechts) und ihre Mitstreiter auf ein gutes Ergebnis.

Im Schlachthof in Soest hoffen Anne Richter (zweite von rechts) und ihre Mitstreiter auf ein gutes Ergebnis.

18.15 Uhr: Soest: Die ersten Ergebnisse im Detail: Hiddingsen geht mit 63 Prozent an Dr. Eckhard Ruthemeyer, im Soester Süden holt er über 60 Prozent

18.12 Uhr: Möhnesee: Eine erste Tendenz:9 von 23 Wahllokalen sind ausgezählt. Maria Moritz liegt mit 51Prozent der Stimmen ganz knapp vor Birgit Honsel.

Anspannung in Körbecke: Birgit Honsel verfolgt die Auszählungsergebnisse.

18.01 Uhr: Soest:  „Los geht‘s! Die Wahllokale sind geöffnet! Heute kannst du Klimaschutz, Verkehrswende und sozialen Zusammenhalt zur Chefinnensache machen.“ Mit diesem Twitter-Eintrag warb Anne Richter, die Bürgermeisterkandidatin der Grünen in Soest, noch am Tag der Stichwahl um Stimmen. Ob es genutzt hat? Seit Schließung der Wahllokale läuft das Auszählen, in Kürze wissen Richter, die anderen Kandidaten und natürlich auch die Wähler mehr.

18.00 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen! Bei den Stichwahlen in Nordrhein-Westfalen hat in fast 130 Städten und Kreisen die Auszählung der Stimmen für die neuen Rathauschefs und Landräte begonnen. Berichte über lange Warteschlangen gab es zunächst nicht. Bei der ersten Runde der Kommunalwahlen vor zwei Wochen hatten vor einigen Wahllokalen um 18.00 Uhr noch zahlreiche Menschen gestanden - sie durften dann ihre Stimme auch noch nach 18.00 Uhr abgeben.

17.53 Uhr: In den Großstädten Düsseldorf, Köln und Dortmund ist bis zum Sonntagnachmittag bei den Stichwahlen zum Oberbürgermeister-Amt eine gute Wahlbeteiligung festgestellt worden. In Köln lag die Wahlbeteiligung um 17.00 Uhr bei 31,4 Prozent. Dortmund meldete am Sonntag mit Stand 17.00 Uhr eine Wahlbeteiligung von 19,4 Prozent.

16.56 Uhr: Möhnesee: Im Möhneseer Rathaus sortiert das Briefwahlteam bereits die per Post eingegangen Umschläge und überprüft sie auf Gültigkeit. Insgesamt sind 2828 Briefe eingegangen. Ausgezählt werden sie aber erst, wie auch die Stimmen in den Wahllokalen, um 18 Uhr. Übrigens: Den Apfelkuchen für die insgesamt rund 20 Helfer im Rathaus hat Bürgermeister Hans Dicke persönlich gebacken.

Das Briefwahlteam überprüft in Möhnesee die Stimmen auf Gültigkeit - ausgezählt wird ab 18 Uhr.

15.17 Uhr: Möhnesee:  Elf Jahre lang war Hans Dicke Bürgermeister in Möhnesee, heute Abend wird sich entscheiden, wer seine Nachfolgerin auf dem Chefsessel im Rathaus wird: Birgit Honsel, 54-jährige CDU-Ratsfrau und seit 2014 bereits stellvertretende Bürgermeisterin, oder die 50-jährige Maria Moritz. Ihre politische Heimat ist die BG, für die sie auch die vergangenen sechs Jahre im Gemeinderat saß. Bürgermeisterin will sie aber als Unabhängige werden. Vor zwei Wochen holte Honsel 1859 Stimmen, Platz 1. Maria Moritz landete mit 1463 Stimmen auf dem zweiten Platz, und damit in der Stichwahl gegen Honsel. Platz 3 ging an den von SPD und FDP unterstützten Florian Kamp, der nur neun Stimmen weniger als Moritz erhielt.

+++ Offen ist die Bürgermeister-Frage in Soest, Welver und Möhnesee. In diesen Kommunen erreichte keiner der Kandidaten im ersten Anlauf die absolute Mehrheit der Stimmen. Die Zusammensetzung der Stadt- und Gemeinderäte steht dagegen bereits seit der Kommunalwahl am 13. September fest.

+++ Das waren die Bürgermeister-Duelle in den drei Kommunen des Kreises Soest:

  • Soest: Dr. Eckhard Ruthemeyer (CDU) gegen Anne Richter (Die Grünen)
  • Welver: Thorsten Teimann gegen Camillo Garzen (beide parteilos)
  • Möhnesee: Maria Moritz (parteilos) gegen Birgit Honsel (CDU)

Stichwahl im Kreis Soest: 11 Bürgermeister schafften es im ersten Anlauf

+++ In allen anderen Kommunen des Kreises Soest wurden die Bürgermeister-Wahlen bereits im ersten Anlauf entschieden. Mit absoluter Mehrheit gewannen in den einzelnen Städten und Gemeinden:

  • Anröchte: Alfred Schmidt (parteilos)
  • Bad Sassendo rf: Malte Dahlhoff (CDU)
  • Ense: Rainer Busemann (parteillos)
  • Erwitte: Hendrik Henneböhl (parteilos)
  • Geseke: Dr. Remco van der Velden (CDU)
  • Lippetal: Mathias Lürbke (CDU)
  • Lippstadt: Arne Moritz (CDU)
  • Rüthen: Peter Weiken (parteilos)
  • Warstein: Dr. Thomas Schöne (CDU)
  • Werl: Torben Höbrink (CDU)
  • Wickede: Dr. Martin Michalzik (CDU)

Eva Irrgang (CDU) bleibt Landrätin des Kreises Soest.

Stichwahl in NRW: Entscheidungen durch Stichwahlen in vielen Großstädten

+++ +++ Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich. Auch in Hamm, im Märkischen Kreis und im Hochsauerlandkreis kam es zu Stichwahlen. Auch in vielen NRW-Großstädten wie Dortmund oder Hamm fiel erst am Sonntag eine Entscheidung über den Oberbürgermeister .

Stichwahl in Soest: Live-Ergebnis Bürgermeisterwahl

Stichwahl in Welver: Live-Ergebnis Bürgermeisterwahl

Stichwahl in Möhnesee: Live-Ergebnis Bürgermeisterwahl

>>> Zurück zum Newsblog <<<

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare