Drei Bewerber

Das sind die Bewerber für das Landratsamt im Kreis Soest

+
Der Kreiswahlausschuss kam am Mittwoch, 29. Juli, im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammen.

Zwei Frauen und ein Mann bewerben sich bei der Kommunalwahl am 13. September um das Amt des Landrats im Kreis Soest.

Kreis Soest - Das steht seit der Sitzung des Kreiswahlausschusses, der am Mittwoch im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammenkam, fest.

Einstimmig ließ das Gremium die Wahlvorschläge für die Wahl des Landrats und die Wahl der Vertretung des Kreises Soest (Kreistag) zu.

Bei den drei Bewerberinnen und Bewerbern, die sich für das Amt des Landrats zur Wahl stellen, handelt es sich um die amtierende Landrätin Eva Irrgang aus Wickede/ Ruhr (CDU), Christian Klespe aus Möhnesee (SPD) und Ilona Kottmann-Fischer aus Werl (Bündnis90/ Die Grünen).

Der Wahlausschuss beschloss außerdem einstimmig die Zulassung der Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für den Kreistag in den 28 Wahlbezirken im Kreis Soest sowie die Zulassung der Reservelisten.

Folgende Parteien stehen zur Wahl: Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Bündnis90/ Die Grünen (GRÜNE), Bürgergemeinschaft Kreis Soest (BG), Freie Demokratische Partei (FDP), Alternative für Deutschland (AfD), Die Linke (DIE LINKE) und Partei für Soziales und Oekologie (SO!).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare