Aufregung in der Nacht

Leicht bekleideter Senior vermisst: Suche mit Hund und Hubschrauber führt zum Happy End  

+
Symbolfoto

Vermisstenfall mit glücklichem Ausgang: Ein Bewohner hat in der Nacht zu Sonntag leicht bekleidet ein Altenheim verlassen. Es war davon auszugehen, dass er sich in hilfloser Lage befindet. Deshalb wurden schnell Suchmaßnahmen mit einem Diensthund der Polizei und einem Hubschrauber veranlasst wurden - mit Erfolg.

Lippstadt - In den frühen Morgenstunden gegen 5 Uhr erhielt die Leitstelle der Polizei im Kreis Soest am Sonntag Kenntnis von einem Vermisstenfall in einem Altenheim in Lippstadt-Bad Waldliesborn.

Ein 86-jähriger Bewohner hatte offensichtlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag nur leicht bekleidet das Altenheim am Kneippweg in unbekannte Richtung verlassen und vermutlich nicht wieder zurück gefunden, berichtet die Polizei.

86-jähriger stark unterkühlt gefunden

Aufgrund seines Krankheitszustandes stand zu befürchten, dass er sich in ernster hilfloser Lage befand. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei Lippstadt, bei der auch ein speziell ausgebildeter Diensthund und ein Polizeihubschrauber aus Düsseldorf eingesetzt wurden, führten schließlich zum Erfolg. 

Die vermisste Person konnte stark unterkühlt im Bereich der Parkstraße von der Hubschrauberbesatzung gefunden werden. Sie wurde zur weiteren stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. -eB

Lesen Sie auch: 

Tödlicher Unfall: Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt

Mann wird vom Rad geschubst, dann bekommt er eine Faust ins Gesicht

Unverhofftes Glück: Werler ersteigert Koffer mit wertvollem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare