Vorfahrt missachtet

Schwerer Unfall auf der B1: Vier Verletzte nach Zusammenstoß

+

Erwitte - Bei einem schweren Unfall auf der B1 sind am späten Mittwochabend vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Eine 24-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. 

Nach Polizeiangaben war ein 56-jähriger Mann gegen 23 Uhr aus Geseke kommend in Richtung Erwitte unterwegs, als eine 24-jährige Frau aus dem Aspenweg über den Hellweg fuhr, ohne zuvor an der Kreuzung zu halten. 

Der Erwitter habe noch eine Notbremsung versucht, sei dann aber im Bereich der Fahrertür mit dem Wagen der von rechts kommenden Erwitterin zusammengestoßen. 

Das Auto der jungen Frau wurde in den Straßengraben geschleudert. Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit und in ein Lippstädter Krankenhaus gebracht werden. 

Der Erwitter und seine beiden Beifahrerinnen, eine 51- und eine 20-jährige Frau wurden zur weiteren Untersuchung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. 

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 18.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Hellweg war im Bereich der Unfallstelle bis etwa 1 Uhr voll gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare