Zwei Schwerverletzte in Anröchte

Schwere Kollision mit Lkw: Warsteiner (22) aus seinem Traktor geschleudert

+
Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt und kam ins Krankenhaus.

[Update 9.47 Uhr] Anröchte - Bei einer Kollision zwischen einem Traktor und einem Lkw sind am Mittwochnachmittag beide Fahrer schwer verletzt worden. Der Traktorfahrer (22) kommt aus Warstein, der Lkw-Fahrer (53) aus Marsberg.

Gegen 14.40 Uhr war die Feuerwehr Anröchte zum Ortsausgang von Anröchte-Berge gerufen worden. Dort waren ein Traktor und ein Lkw miteinander kollidiert. 

"Der Fahrer des Traktors wurde dabei aus seinem Fahrzeug geschleudert", erklärte die Feuerwehr Anröchte am Abend. Er und der Fahrer des Lkw mussten demnach mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 22-jährige aus Warstein hatte laut Polizei mit seinem Traktor samt Anhänger die Straße Weickede aus Richtung Menzel kommend in Richtung Berge befahren.

Das weiß die Polizei zum Unfallhergang

"Kurz vor der Brücke im Bereich der 'Pöppelsche' im Kurvenbereich brach der Anhänger hinter dem Trecker auf der regennassen und abschüssigen Fahrbahn nach links in Richtung des Gegenverkehrs aus. 

Aus der Gegenrichtung befuhr ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus Marsberg die Straße in Richtung Menzel. Dieser stieß mit dem Anhänger des Trecker-Fahrers frontal zusammen. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 22-Jährige aus der Kabine des Treckers geschleudert. Der 53-jährige Lkw-Fahrer wurde durch den Zusammenstoß in seinem Führerhaus leicht eingeklemmt, konnte sich jedoch selbständig befreien. 

Sachschaden auf 55.000 Euro beziffert

Sowohl der Lkw-, als auch der Trecker-Fahrer mussten schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht werden", so die Polizei.

Den Sachschaden bezifferte die Kreispolizeibehörde Soest am Donnerstagmorgen auf etwa 55.000 Euro.

Der Traktorfahrer wurde nach Angaben der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geschleudert.

Der Löschzug Anröchte und die Löschgruppe Berge waren im Einsatz. Die Verletzten wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.

Straße voll gesperrt

Die Straße war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden aufgetragen und aufgenommen. 

Nach etwa 2 Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

Lesen Sie auch:

Schwerer Unfall in Lippetal: Promille-Fahrer prallt gegen Baum

Soester erleidet schwerste Verletzungen: Hubschrauber durch Zufall vor Ort

Schwerer Unfall: 20-Jähriger überschlägt sich mehrfach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare