Wie mit dem Dosenöffner

Schock auf der Landstraße: Trecker schlitzt Auto im Kreis Soest auf - Kind verletzt

Unfall mit Trecker
+
Wie von einem riesigen Dosenöffner aufgeschlitzt wurde das Auto, in dem eine Frau und ein kleines Mädchen saßen.

Ein Alptraum für alle Beteiligten: Im Kreis Soest sind sich jetzt ein Auto und ein Trecker zu Nahe gekommen. Der am Trecker angehängte Grubber, ein Gerät, das eigentlich zur Auflockerung des Bodens dient, hat das Auto regelrecht aufgeschlitzt.

Kreis Soest - Zur Erntezeit begegnen sich auf schmalen Landstraßen regelmäßig Autos und Trecker mit teils überbreiten Arbeitsgeräten im Schlepptau. Jetzt endete eine solche Begegnung mit einem aufgeschlitzten Auto, einem verletzten Kind und einem Schock für alle Beteiligten.

Bei Erwitte im Kreis Soest wurde am Donnerstag, 7. Oktober, gegen 14.10 Uhr, „ein Auto, das mit einem angehängten Arbeitsgerät (Grubber) eines Treckers kollidierte, teilweise, regelrecht aufgeschlitzt“, heißt es im Bericht der Polizei im Kreis Soest.

Trecker schlitzt Auto auf: Überdimensionaler Dosenöffner

Der 57-jährige Trecker-Fahrer bog demnach im Bereich der Benninghauser Straße auf ein Feld ein, wobei sein Heck mit dem angehängten „Grubber“ in die Gegenfahrbahn ragte und den Wagen einer 41-jährigen Erwitterin schwer beschädigte. Auf der Fahrerseite wurde das Auto vom Kotflügel bis zur Tür wie von einem überdimensionalen Dosenöffner aufgerissen.

Durch den Unfall wurde neben der Autofahrerin auch ein 5-jähriges Mädchen im Wagen leicht verletzt. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte vor Ort, war eine Aufnahme im Krankenhaus aber zum Glück nicht mehr notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare