Wohnungsdurchsuchungen

Schlag gegen den Drogenhandel im Kreis Soest: Mutmaßliche Händler in Soest, Werl und Geseke überführt

+
Symbolfoto

Kreis Soest - Die Drogenfahnder der Kreispolizeibehörde Soest waren in dieser Woche bei drei Hausdurchsuchungen sehr erfolgreich.

Am Montag wurde laut Polizeiangaben in Werl die Wohnung eines Paares (56 und 58 Jahre alt) durchsucht. Neben 600 Gramm Marihuana konnten die Beamten auch eine Plantage mit 30 großen Pflanzen sowie die Aufzucht von vielen gerade erst gezogenen Cannabispflanzen auffinden. 

In Soest wurde ebenfalls am Montag die Wohnung einer 22-jährigen Soesterin durchsucht. Hier konnten weit über 100 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Am Mittwoch wurde die Wohnung eines 25-jährigen Gesekers durchsucht. Hier stellten die Fahnder Amphetamine und Ecstasytabletten "in nicht geringem Umfang sicher". 

Der bereits wegen Drogenhandel vorbestrafte Mann wurde festgenommen und ging anschließend in Untersuchungshaft. In allen drei Fällen geht die Polizei davon aus, dass die Beschuldigten mit den verbotenen Drogen Handel getrieben haben. Sie müssen jetzt mit entsprechenden Strafen rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare