Mehr Fälle

Rauschgiftkriminalität im Kreis Soest: Die Zahlen steigen

Beim Drogenhandel ist Cannabis auch im Kreis Soest an der Spitze. 95 Fälle wurden 2021 von Januar bis Juni von der Polizei registriert.
+
Beim Drogenhandel ist Cannabis auch im Kreis Soest an der Spitze. 95 Fälle wurden 2021 von Januar bis Juni von der Polizei registriert.

Parallel zum Deutschland-Trend sind auch die Fallzahlen der Rauschgiftkriminalität im Kreis Soest gestiegen.

Kreis Soest –2020 seien die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr laut Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) bundesweit um 1,7 Prozent gestiegen. Gegenüber unserer Redaktion präsentierte die Kreispolizeibehörde Soest brandaktuelle Zahlen: Zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 30. Juni 2021 registrierte die Polizei 787 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Im Vergleichszeitraum 2020 waren es noch 732 Fälle. Ein Anstieg von rund 7,5 Prozent.

Auffälligster Anstieg beim Drogenhandel im Kreis Soest: Heroin. Gab es zwischen Januar und Juni 2020 keinen einzigen registrierten Fall des Heroin-Handels, waren es im selben Zeitraum des Folgejahres sechs. Drei Kokain-Händler wurden 2020 im Kreis erwischt, 2021 waren es in der ersten Jahreshälfte vier.

Mit 20 Fällen gab es im ersten Halbjahr 2021 ein Viertel mehr Fälle des Amphetamin-Handels. Einsam an der Spitze liegt der Handel mit Cannabis: Im genannten Zeitraum im Jahr 2020 gab es 69 Fälle im Kreis Soest. 2021 stieg die Zahl um rund 38 Prozent auf 95 Fälle. Auch deutschlandweit stiegen die Zahlen bei Kokain, Amphetamin und Cannabis. Gesunken sind sie hingegen beim Handel mit Heroin.

Der größte Zuwachs der Handelsdelikte war im Jahr 2020 bundesweit bei den „Neuen Psychoaktiven Stoffen (NPS)“ zu verzeichnen. NPS sind meist synthetische Stoffe, die auch als „Designerdrogen“, „Research Chemicals“ oder auch rechtlich fehlgehend als „Legal Highs“ bezeichnet werden. Zum Handel mit diesen NPS gibt es im Kreis Soest noch keine Fallzahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare