In Geseke Tageseinnahmen erbeutet

Überfall auf Wettbüro mit Waffengewalt - Angestellter (32) erleidet Schock

+

Geseke - Beim Herausstellen einer Mülltonne wurde laut einer aktuellen Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Soest am Mittwochabend kurz nach 21 Uhr der Angestellte (32) eines Wettbüros von einem unbekannten Täter mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe der Tageseinnahmen in noch unbekannter Höhe gezwungen.

Das Wettbüro an der Mühlenstraße habe bereits geschlossen gehabt, als der Täter den Mitarbeiter auf der Rückseite des Gebäudes abgefangen habe.

Der 32-jährige Angestellte habe einen Schock erlitten und sei mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

So wird der Täter beschrieben: etwa 175 Zentimeter groß, sprach in "hartem Deutsch". Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke mit auffälligen, hellen Streifen an den Ärmeln. Er trug eine Wollmütze in Tarnfarben, so dass man das Gesicht nicht eindeutig erkennen konnte. 

Die Kriminalpolizei in Lippstadt sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können (Telefon: 02941-91000). - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare