Zum Anradeln geht es los

Fahrrad-Bus nimmt Betrieb auf

+
Bus mit Anhänger

Am 28. April gehen die Touren los, die Anhänger sind bereit

Die RLG-Fahrrad-Busse nehmen wieder Fahrt auf. Am 28. April geht es los, pünktlich zum Anradeln im Kreis Soest. Bis zum 3. Oktober sind dann an allen Sonntagen und Feiertagen wieder Busse mit speziellen Fahrradanhängern unterwegs. Sie bieten Platz für 16 Räder. Anders als im Linienverkehr fahren die Fahrräder im Anhänger kostenlos mit. Der Einstieg oder Ausstieg ist an jeder Haltestelle entlang der Linienwege möglich. Radler und ihre Bikes gelangen so schnell und komfortabel zu den Ausgangspunkten.

Die Strecken:

R36 Herzfeld – Hovestadt – Soest Start ab Herzfeld, Markt immer um 9.58 Uhr, 14.58 Uhr und 16.58 Uhr. Eine weitere Fahrt um 13.28 Uhr ohne Anhänger. In der Gegenrichtung fährt der R36 ab Soest, Bahnhof um 9.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr. Bei der letzten Rückfahrt um 19.06 Uhr

R51 Soest – Körbecke – Belecke – Warstein Mit der Linie R51, die von Soest über Körbecke nach Warstein und zurück verkehrt, erreicht man schnell und direkt den Möhnesee. Sechs Fahrtmöglichkeiten gibt es pro Richtung.

R61 Lippstadt – Erwitte – Anröchte – Belecke Auf der Linie R61 überbrückt der Fahrrad-Bus viele Höhenmeter, bis man schließlich Belecke erreicht. Dort kreuzt der Möhnetalradweg. Wer sich noch weiter chauffieren lassen möchte, steigt in Belecke um und setzt die Fahrt von dort aus mit dem R71 über Rüthen und Scharfenberg nach Brilon fort. Zurück mit dem Rad geht es immer leicht bergab den Möhnetalradweg entlang. C4/R54/R25 Soest – Günne – Neheim – Sundern (ohne Umstieg) Eine andere Möglichkeit bietet der Bus auf der Strecke von Soest über Günne, Niederense, Neheim und Hüsten nach Sundern. Hier werden die Linien C4, R54 und R25 miteinander kombiniert. Fahrplanauskünfte gibt es unter 0 800 3 / 50 40 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare