10 Motorradfahrer unter den Verstößen

Motorräder im Visier: 187 Temposünder an einem Tag - doch darunter nur wenige Zweiradfahrer

+
Symbolfoto

Kreis Soest - Am vergangenen Sonntag hat auch für die Beamten der Kreispolizeibehörde Soest der Start in die neue Motorradsaison begonnen. Gemeinsam mit Unterstützungskräften aus Unna und Hamm haben sie einen Einsatz zur Bekämpfung der Motorradunfälle durchgeführt.

Insgesamt 25 Beamte waren daran beteiligt. Neben den Kontrollen wurden an Treffpunkten der Zweiradfahrer rund um den Möhnesee auch Infostände aufgebaut. Hier kamen die Verkehrssicherheitsberater mit den Bikern ins Gespräch. 

Zum Einsatzende meldete Polizeihauptkommissar Wilhelm Helmig, der den Einsatz leitete, 187 festgestellte Geschwindigkeitsverstöße. Allerdings nur zehn Male durch Motorradfahrer. 

Den traurigen Rekord stellte ein 48-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Soest auf. Er wurde auf der L 856 in Bad Sassendorf in Fahrtrichtung Möhnesee mit 187 Stundenkilometern gemessen. Erlaubt sind dort lediglich 100 Stundenkilometer. 

Teurer Verstoß

Dem 48-Jährigen drohen jetzt 600 Euro Strafe, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare