Polizei Soest hofft in zwei Fällen auf Hinweise von Zeugen

Ohne jede Skrupel: Rollstuhlfahrerin und 84-Jährige werden Opfer von Ganoven

+

Kreis Soest - Je wehrloser das Opfer, desto leichter die Beute... Betrüger und Diebe haben  im Kreis Soest einmal mehr bewiesen, dass sie keinerlei Skrupel kennen, wenn es darum geht, Geld oder andere Wertgegenstände zu klauen. Opfer waren am Montagabend bzw. Dienstagmorgen eine Rollstuhlfahrerin und eine 84-jährige Seniorin. Wir fassen beide Fälle hier zusammen.

Rentnerin geht Betrüger auf den Leim

Eine 84-jährige Rentnerin aus Soest wurde nach Angaben der Kreispolizeibehörde Soest am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr von einem fremden Mann auf dem Weg zum Bus angesprochen.

Der Unbekannte gab sich als Sohn von der vermeintlich Bekannten "Maria" aus - und erschlich sich so das Vertrauen der alten Dame, die ihn mit zu sich nach Hause nahm.

Erst Modeschmuck, dann Bargeld

"In der Wohnung der 84-Jährigen schaute sich der Mann dann um und lenkte die Rentnerin so ab, dass er ihre Schmuckschatulle mitnehmen konnte. In einem anderen Raum erkannte er dann vermutlich, dass darin nur Modeschmuck war und gab ihr die Schatulle wieder. 

Anschließend bat er die Soesterin, ihm doch Geld zum Tanken zu geben. Die 84-Jährige holte daraufhin ihre Geldbörse und übergab ihm 5 Euro. Er griff hierauf schnell einen 20-Euro-Schein aus dem Portemonnaie, was die Rentnerin noch verhindern konnte. Dann verließ der Mann wortlos die Wohnung", schildert die Polizei den Hergang.

So wird der Unbekannte beschrieben

Der Unbekannte wird als ca. 38 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er war schätzungsweise 1,65 bis 1,70 Meter groß, trug schwarze, kurze Haare und hatte insgesamt ein gepflegtes Erscheinungsbild. Zur Tatzeit habe er eine schwarze Steppjacke getragen.

Die Kriminalpolizei Soest bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02921-91000 zu melden.

Rollstuhlfahrerin schamlos bestohlen

Ein Lippstädter half am Montagabend gegen 18.20 Uhr seiner Frau, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist, in das Auto. Der Wagen stand dabei im Bereich des Taxistandes am Busbahnhof an der Rixbecker Straße in Lippstadt.

"Ein unbekannter Täter nutzte hierbei die Situation schamlos aus und stahl der Frau ihre Handtasche aus ihrem Rollstuhl", so die Polizei.

Die Kriminalpolizei erbittet Hinweise auf den Täter unter der Telefonnummer 02941-91000. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare