NRW-Stiftung: Angelika Hummelsheim ist Botschafterin für den Kreis Soest

+
Angelika Hummelsheim ist die neue Regionalbotschafterin, darüber freuen sich Eckhard Uhlenberg als Präsident der NRW-Stiftung (links) und  Stefan Ast von der NRW-Stiftung.

Kreis Soest - Die NRW-Stiftung bekommt Unterstützung: Angelika Hummelsheim ist nun ehrenamtliche Regionalbotschafterin für den Kreis Soest. Landesweit sind damit 27 ehrenamtliche Regionalbotschafterinnen und Regionalbotschafter im Einsatz. Stefan Ast von der NRW-Stiftung aus Düsseldorf stellte Hummelsheim jetzt mit ihrer neuen Funktion bei einem Informationsabend vor rund 75 Gästen in den Westfälischen Salzwelten in Bad Sassendorf vor.

Die ehrenamtlichen Regionalbotschafter unterstützen tatkräftig die Arbeit der NRW-Stiftung und ihres Fördervereins. Sie pflegen Kontakte zu den Mitgliedern des Fördervereins und zu den Projektpartnern der Stiftung. Zudem sind sie in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv und werben neue Mitglieder. Denn das Geld für ihre Natur- und Kulturförderungen erhält die NRW-Stiftung zwar überwiegend aus Lotterieerträgen, zunehmend aber auch aus Beiträgen und Spenden ihres Fördervereins.

Angelika Hummelsheim möchte mehr Menschen im Kreis Soest für den Naturschutz und die Heimat- und Kulturpflege begeistern. Dass sich dieses Engagement lohnt, zeigen viele interessante Förderprojekte der NRW-Stiftung in dieser Region: Dazu gehören auch die Westfälischen Salzwelten in Bad Sassendorf selbst. 

Gefördert wurden unter anderem das Grünsandsteinmuseum in Soest, die Schäferkämper Wassermühle in Erwitte und das Landschaftsinformationszentrum in Möhnesee, die Lippeauen in Lippstadt und die Schlossruine in Werl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare