1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Kreis und Region

Notruf-Störung im Kreis Soest: Nummern funktionieren wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Staege

Kommentare

notruf
Die Notrufnummern von Rettungsdienst und Polizei sind zeitweise nicht erreichbar. © Patrick Seeger

Die Notrufnummern von Polizei und Feuerwehr sind aktuell im Kreis Soest nur eingeschränkt zu erreichen. Das steckt dahinter:

Update vom Mittwoch, 29. September, 13.36 Uhr: Nach Auskunft der Soester Polizei funktionieren jetzt die Notrufnummern von Polizei und Feuerwehr wieder. Zur Ursache des Problems kann noch nichts genaues gesagt werden. Sollte es erneut Störungen im Telefonnetz geben, bestehe weiter die Möglichkeit, die Leitstelle der Polizei oder die einzelnen Wachen direkt zu kontaktieren.

Update vom Mittwoch, 29. September, 12.49 Uhr: Kreisweit werden jetzt alle Feuerwehrgerätehäuser besetzt. Dort können Notfälle gemeldet werden, erklärt Jürgen Wirth, Chef der Soester Feuerwehr.

Update vom Mittwoch, 29. September, 12.42 Uhr: In der Stadt Werl werden wegen des Notruf-Ausfalles aktuell alle Gerätehäuser besetzt.

[Erstmeldung vom Mittwoch, 29. September, 12.39 Uhr] Kreis Soest - Wer jetzt die 110 oder 112 wählen will, kommt möglicherweise nicht durch. Es gibt eine Störung im Telefonnetz. Davor warnt die Warn-App „NINA“. Nach Auskunft des Kreises Soest stecke eine bundesweite Störung dahinter. Der Kreis Soest sei von der Telekom auf das Problem aufmerksam gemacht worden, aber auch andere Telekommunikationsanbieter seien betroffen.

Laut „NINA“ komme es auch im allgemeinen Telefonnetz zu Störungen. Wer die Feuerwehr alarmieren will und mit der 112 nicht durchkommt, sollte die örtlichen Gerätehäuser kontaktieren, rät „NINA“.

Die Polizei gibt diesen Hinweis: „Bitte nutzen Sie im Notfall die Telefonnummer unserer Zentrale: 02921-91000 oder die Telefonnummern der Wachen: Soest: 91002534, Lippstadt: 91002634, Warstein: 91002734, Werl: 91002834.

Wir berichten weiter

Auch interessant

Kommentare