Nikolaus-Geschenk: Nächste Band fürs Big Day Out bestätigt

+
Von Wegen Lisbeth. 

Anröchte - Die Macher des Big Day Out-Festivals schlüpften heute in die Rolle des Nikolaus. Im Stiefel: Die nächste Band fürs Big Day Out 2019. 

Im August 2019 wird die deutsche Indie-Pop-Band Von Wegen Lisbeth auf der Bühne vorm Anröchter Bürgerhaus stehen.

Die Band sticht vor allem durch ihren Gebrauch ungewöhnlicher Musikinstrumente - beispielsweise wird ein Kinderglockenspiel genutzt - heraus. Instrumente wie ein Casio-Keyboard oder eine Steel Drum, die die Band teils von der Oper geliehen oder gekauft hat, prägen den musikalischen Stil der Band.

Im Herbst startete Von Wegen Lisbeth ihre "Britz-California-Tour". Bereits bei ihrer Ankündigung zur Tour waren sie sich sicher, "dass 2019 noch das ein oder andere Unerwartete auf uns zukommen könnte". Da dürfte die Verpflichtung des namhaften Festivals im Kreis Soest durchaus dazugehören.

Lesen Sie auch:

Die Beginner kommen zum Big Day Out

Valentinstag im August: Das sind die ersten Bands des Big Day Out

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare