Nach einem Besuch bei Freunden / Polizei ermittelt

Draußen zum Rauchen: Mann kommt ohne Brille und verwirrt zurück - Kopfverletzung

+
Bei dem Mann aus Soest wurde im Krankenhaus eine Kopfverletzung diagnostiziert. Vorher war er bei Freunden in Niederbergheim zu Besuch gewesen und nach dem Rauchen verwirrt zurück ins Haus gekommen.

Die Kriminalpolizei ermittelt in einem rätselhaften Fall. Während eines Besuchs bei Freunden in Niederbergheim verließ ein Soester (64) kurz zum Rauchen das Haus. Dann kam er verwirrt und ohne Brille zurück. Im Krankenhaus wurde eine Kopfverletzung diagnostiziert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

  • Beim Besuch eines Paares aus Soest bei Freunden in Niederbergheim kam es zu einem rätselhaften Vorfall
  • Der Soester ging zum Rauchen nach draußen - und kam verwirrt und ohne Brille zurück
  • Im Krankenhaus diagnostizierten Ärzte eine Kopfverletzung - die Polizei ermittelt

Warstein - Am vergangenen Sonntag besuchte ein 64-jähriger Soester mit seiner Frau ein befreundetes Pärchen an der Straße Ölmannsberg in Niederbergheim. Was als normaler Besuch begann, nahm eine rätselhafte Wendung. 

So schildert die Polizei das Geschehen, das Fragen aufwirft: "Nachdem der Mann gegen 21 Uhr kurz das Haus zum Rauchen verließ, kam er wieder in die Wohnung zurück. Er wirkte verwirrt und hatte offensichtlich seine Brille im Garten verloren. Aufgrund seiner Verwirrung suchte er später ein Krankenhaus auf. Hier wurde eine Schädelverletzung attestiert."

Sturzgeschehen oder Fremdeinwirkung?

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, ist zurzeit unklar, ob die Verletzung durch ein Sturzgeschehen oder Fremdeinwirkung verursacht worden sein könnte. "Der 64-Jährige kann sich an den genauen Ablauf seines Aufenthaltes im Freien nicht mehr erinnern." 

Deshalb hofft die Kriminalpolizei, dass es Zeugen gibt, die von dem Vorfall etwas mitbekommen haben. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 02902/91000 zu melden. 

Traurige Nachrichten gibt es unterdessen nach einem schweren Verkehrsunfall: Die Soesterin, die Anfang Oktober auf der Strecke zwischen dem Stimm-Stamm und Hirschberg schwer verunglückt war, ist an den Folgen ihrer Verletzungen verstorben.

Bei einem schweren Unfall auf der A2 musste die Feuerwehr am Freitag Schwerverletzte aufwendig aus einem Wrack befreien,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare