18 neue Feuerwehrmänner- und Frauen sorgen jetzt in Warstein und Rüthen für Sicherheit

+

Warstein/Rüthen - In Warstein und Rüthen gibt es 16 neue Feuerwehrmänner und zwei neue Feuerwehrfrauen. Am vergangenen Samstag konnten sie erfolgreich ihren Grundlehrgang abschließen und tragen nun aktiven Anteil an der Sicherheit der Bevölkerung.

Insgesamt 16 Feuerwehrmänner und 2 neue Feuerwehrfrauen haben am vergangenen Samstag ihren Grundlehrgang bei der Feuerwehr erfolgreich abgeschlossen. 

In den vergangenen 10 Wochen haben die angehenden Feuerwehrleute in der Woche und an den Wochenenden die Schulbank gedrückt. Dazu gehörte der theoretische Unterricht ebenso wie die praktischen Übungen in den Stadtgebieten der Feuerwehren Rüthen und Warstein. 

Gegenstand der Abschlussübung am Samstag war ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten und eingeklemmten Personen auf einem Betriebsgelände. Ein Pkw war unter einen Anhänger gefahren, dabei bohrten sich die auf dem Anhänger geladenen Stahlträger ins Innere des Pkw. 

Der Fahrer des Gabelstaplers, der den Anhänger ankuppelt hatte, war verschwunden. Zusätzlich war eine Rauchentwicklung aus dem Pkw wahrnehmbar. Die beiden Personen wurden aus dem Fahrzeug befreit, der Brandschutz wurde sichergestellt, die vermisste Person wurde gesucht und ein Hubschrauberlandeplatz wurde sichergestellt. 

"Alle Aufgaben wurden von den angehenden Feuerwehrleuten sehr gut bewältigt und die Prüfer zeigten sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden", hieß es seitens der Feuerwehr. 

Die Absolventen der Feuerwehr Warstein: Caroline Bollermann, Oliver Griep, Tim Haverland, Tanja Hofmann, Nils Koch, Robin Schröder, Hassan Torabpourshiraz und Luca Kutscher.

Die Absolventen der Feuerwehr Rüthen: Marian Betten, Simon Budde, Florian Dworak, Nils Erdmann, Tim Erdmann, Lukas Hoppe, Max Kellermann, Jannik Löseke, Christopher Sellerberg und Jonas Trost.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.