Wochenend-Tipps

Nervenkitzel und romantische Töne

+
Kanufahren auf der Lippe: eine willkommene Abkühlung am heißen Wochenende

Für die verschiedensten Geschmäcker ist an diesem Wochenende etwas dabei. Ob Kanufahren auf der Lippe, Musikhören im Dom oder Fallschirmspringen in Bad Sassendorf.

Kreis Soest - Sonniges Wetter lockt im Kreis Soest viele nach draußen. Da bietet sich eine Abkühlung im kalten Nass an. Gamann-Kanus bietet zum Beispiel sieben verschiedene Kanu-Touren zwischen Paderborn, Lippstadt, Soest und Hamm an. Die Touren dauern zwischen zwei und vier Stunden, die Strecken sind zwischen neun und 15 Kilometer lang – geeignet für Jung und Alt. Erwachsene zahlen zwischen 25 und 30 Euro, Kinder zwischen 20 und 22 Euro. Im Preis enthalten sind eine detaillierte Kanueinweisung, ein Leihboot (Kanadier), Schwimmwesten, Paddel und eine Gepäcktonne. Die „Go West“-Tour von Kesseler nach Hamm-Uentrop beginnt zum Beispiel an einem Naturstrand und führt in Lippborg an der renaturierten Römermersch vorbei. Dort gibt es eine Pausenmöglichkeit. Auf der Weiterfahrt haben die Kanuten einen landschaftlich guten Blick über das Lippeufer und das Kraftwerk in Uentrop. Am Ende der Tour bietet sich die Gastronomie, Minigolfanlage und Grillhütte des Zeltplatzes Uentrop an.

Infos: www.gamann-kanus.de, www.kanuhengst.de oder www.becker-moehnesee.de

Französische Romantik

Die Wahl-Hamburgerin Maryam Haiawi ist im zweiten Konzert der Reihe „OrgelPunkt12“ in Coronazeiten am kommenden Sonntag, 19. Juli, um 12 Uhr im Patroklidom in Soest zu erleben. Die 1989 in Siegen geborene Musikerin studierte in Freiburg und Paris die Fächer Kirchenmusik, Orgel und Klavier. Sie war Doktorandin der Universität Hamburg und bildete sich im Bereich Musikwissenschaften fort.

Maryam Haiawi wird am Sonntag als Solistin im Soester Patroklidom zu erleben sein.


Auf der Orgel wie auf dem Klavier gewann sie zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben. Zurzeit ist Maryam Haiawi Kirchenmusikerin der evangelischen Gemeinde St. Trinitatis in Hamburg-Altona und zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg. Beim „OrgelPunkt 12“ im Patroklidom spielt sie Werke der französischen Romantik von César Franck und Louis Vierne. Der Eintritt ist wie immer frei. Am Ausgang wird um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten. Wie schon beim vergangenen „OrgelPunkt12“ sind die Zuhörer aus Coronagründen angehalten, Namen, Adresse und Telefonnummer zu hinterlassen.

Fallschirmspringen

Beim Fallschirmsportclub Soest-Bad Sassendorf wird am Flugplatz mit einer DO28 Turbine gesprungen, die 15 Springer in nur zwölf Minuten auf rund 4000 Meter bringt. Gepackt wird in der mit Teppich ausgelegten Springerhalle, in der man zu Mittagszeiten (von 12.30 bis 14.30 Uhr) auch mal ein Schläfchen halten kann. In der „Sozialecke“ kann man schnacken und seine Erfahrungen bei einer Tasse Kaffee oder abends auch bei Bier und Wein austauschen. Der Verein verfügt darüber hinaus über Videoräume, die nach Anmeldung gratis benutzt werden dürfen.

Kontakt: Tel. 02927/189007; E-Mail: info@skydive-soest.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare