Hubschrauber im Einsatz

Motorrad überschlägt sich mehrfach, Fahrer schwer verletzt

+
Der Rettungshubschrauber war wieder im Kreis Soest im Einsatz.

Ein 39-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Überholmanöver schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Kreis Soest - Am Donnerstag (30. Juli) gegen 20.15 Uhr befuhr ein 39-jähriger Lippstädter mit seinem Motorrad den Weckinghauser Weg in Richtung Erwitte. Vor ihm befanden sich vier Fahrzeuge. Als er diese überholen wollte, scherte eine 28-jährige Autofahrerin aus Rüthen, die sich an der zweiten Position der Fahrzeugkolonne befand, mit ihrem Wagen nach links aus und prallte seitlich gegen den Motorradfahrer. 

Der 39-Jährige kam zu Fall und geriet nach links von der Fahrbahn ab. Sein Motorrad überschlug sich mehrfach. Teile des Motorrades zerstörten dabei noch die Heckscheibe des Wagens der Rüthenerin. Der Lippstädter wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Der Weckinghauser Weg war für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten gesperrt. Die beiden Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt und ein Rekonstruktionsgutachten in Auftrag gegeben.

Die Polizei bittet den Fahrer oder die Fahrerin des letzten Fahrzeugs aus der Kolonne, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02941/91000 zu melden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare