Ähnliche Täterbeschreibung

Maskierter Räuber überfällt Tankstelle - ist er ein Wiederholungstäter?

+

Nach dem Überfall auf eine Tankstelle in Lippstadt sucht die Polizei nach dem Täter. Der Räuber war maskiert - die Beschreibung weist dennoch Ähnlichkeit mit einem Fall aus Erwitte auf, zu dem die Polizei seit Montag öffentlich fahndet.

Lippstadt - Am späten Montagnachmittag, um 16.50 Uhr, hatte der unbekannte Maskierte nach Polizeiangaben die Tankstelle an der Overhagener Straße in Lippstadt betreten. Er legte demnach einen Jutebeutel auf den Tresen, zeigte dem 27-jährigen Angestellten eine Schusswaffe und verlangte Bargeld. 

Der Mitarbeiter steckte daraufhin das Geld aus der Kasse in den Beutel und übergab es dem Mann. Der soll daraufhin mit der Beute zu Fuß in Richtung Overhagen geflüchtet sein. 

Die Polizei leitete sofort die Fahndung ein, doch die verläuft erfolglos. 

So wird der Täter beschrieben: 

  • Der Mann soll etwa 1,85 Meter groß und 40 bis 50 Jahre alt sein und
  • akzentfreies Deutsch mit einer rauen Stimme gesprochen haben. 
  • Er soll einen roten Kapuzenpullover, eine Jeans und schwarze Schuhe getragen und die Kapuze aufgesetzt haben,
  • das Gesicht verdeckte ein Tuch, darunter war laut Beschreibung einBartansatz zu erkennen.

Obwohl die Ermittler bisher keinen Tatzusammenhang zwischen dem aktuellen Überfall in Lippstadt und einem Tankstellenraub in Erwitte Ende August feststellen konnten, verweist die Polizei in ihrer Mitteilung auf den Erwitter Fall, denn: "Die Beschreibungen der beiden Täter sind jedoch recht ähnlich." Erst am Montag hatten die Ermittler mehrere Fahndungsfotos veröffentlicht, die den Erwitter Räuber zeigen - unmaskiert. 

Möglicherweise habe jemand beobachten können, wie der Täter auf der Flucht in ein Auto stieg. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02921/91000. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare