Aufmerksame Zeugen halfen / Polizei fasst Täter 

Mann steigt zu Frau ins Auto, bedroht sie mit Messer und raubt ihr Geld

+

Lippstadt - Zu einem schweren Raub kam es am Sonntag in Lippstadt. Eine 65-Jährige ist von einem Mann in ihrem eigenen Auto mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe ihrer Geldbörse gezwungen worden. Wenig später wurde der flüchtige Dieb gefasst.

Nach einem Besuch im Krankenhaus ging am Sonntagmittag gegen 12 Uhr eine 65-jährige Lippstädterin auf den Parkplatz an der Klosterstraße. Dort hatte sie ihr Fahrzeug geparkt. Als sie das Fahrzeug öffnete stieg ein unbekannter Mann auf der Beifahrerseite in ihren Pkw und bedrohte die Frau mit einem Messer.

Anschließend entwendete er aus der Handtasche die Geldbörse mit Bargeld, Ausweispapieren und EC-Karte. Danach flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Caritas Gebäude. Die 65-Jährige machte durch laute Hilferufe auf sich und den flüchtenden Täter aufmerksam. 

Mehrere Zeugen verfolgten diesen und informierten die Polizei. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen dann auf der Preußenstraße fest. Bei ihm handelte es sich um einen 43-jährigen Mann aus Paderborn. Aktuell ist er ohne festen Wohnsitz. 

Auf der Flucht entledigte er sich der Geldbörse samt der Ausweisdokumente und der Tatwaffe. Die Gegenstände wurden aufgefunden und sichergestellt. 

Der 43-Jährige, der bereits mehrfach kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten war, bestritt die Tat. Die Staatsanwaltschaft Paderborn stellte einen Antrag auf Untersuchungshaft. Darüber entscheidet am Montag der zuständige Richter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare