Frau schwer verletzt

Schwerer Unfall am Morgen: Autofahrerin wird schwarz vor Augen - Seat kracht gegen Baum

Der Seat wurde bei dem Unfall zerstört.
+
Der Seat wurde bei dem Unfall zerstört.

Am Freitagmorgen hat sich zwischen zwei Lippstädter Stadtteilen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt.

Lippstadt - Zwischen den Lippstädter Stadtteilen Rixbeck und Dedinghausen hat sich am Freitagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden um 6.26 Uhr zur Straße „Am Bleichgraben“ gerufen.

Ein Seat war nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Wagens, eine 56 Jahre alte Frau aus Lippstadt, schwer verletzt. „Nach eigenen Angaben sei ihr plötzlich schwarz vor Augen geworden“, berichtete Polizeisprecher Holger Rehbock.

Durch den Unfall wurde die Straße zum Trümmerfeld.

Nachdem die Frau vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und behandelt wurde, kam sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr, die mit der Wachbereitschaft aus der Innenstadt, der Löschgruppe Dedinghausen und dem Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort war, sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellte den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsmittel ab und unterstützte das Abschleppunternehmen bei der Bergung des verunfallten Fahrzeugs.

Die Feuerwehr stellte unter anderem den Brandschutz sicher.

Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro ein.

Keine zehn Kilometer entfernt hat sich erst am Donnerstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Frauen schwere Verletzungen erlitten haben. Ein Transporter hatte ein Stoppschild überfahren - auf der B1-Kreuzung kam es zur folgenschweren Kollision.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare