Unsichere Fahrweise

Polizei stoppt Roller: Fahrer (17) ohne Erlaubnis und unter Drogen - Sozia ohne Helm 

+
Polizeibeamte haben in Lippstadt einen Rollerfahrer angehalten - der war ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen unterwegs.

Die Polizei hat einen 17-jährigen Rollerfahrer angehalten - dieser war ohne Führerschein, unter Drogeneinfluss und mit einer Sozia ohne Helm unterwegs.

Lippstadt-Eickelborn - Ohne Fahrerlaubnis, dafür unter Drogeneinfluss und mit einer Freundin ohne Helm als Sozia - so war am späten Montagnachmittag gegen 17.15 Uhr ein 17-Jähriger mit einem Roller auf der Eickelbornstraße in Lippstadt unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, war er einer Streifenwagen-Besatzung durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle konnte er demnach keine Fahrerlaubnis vorweisen, ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. 

"Der 17-Jährige wurde zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache genommen und anschließend wieder entlassen", so die Polizei abschließend. - eB

Diebe haben im Soester Westen ein Motorrad gestohlen.

Schockierend war dieser Fall: Ein Rollerfahrer galt nach einem Unfall als leicht verletzt, doch dann starb er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare