Beamten schreiben Anzeige

70 statt 25 km/h: Polizei zieht jugendlichen Mofa-Fahrer im Kreis Soest aus dem Verkehr

Mopedfahren lernen auf der Kultmaschine
+
Ein 15-Jähriger war in Lippstadt mit einem Mofa-Roller unterwegs, der eine unerlaubte Höchstgeschwindigkeit aufwies.

Ein 15-Jähriger aus dem Kreis Soest ist mit einem Mofa-Roller unterwegs. Das Problem: Statt 25 bringt das Gefährt stolze 70 km/h aufs Tacho. Das hat Folgen für den Jungen.

Kreis Soest – Am Donnerstagnachmittag kontrollierte die Polizei des Kreises Soest auf der Beckumer Straße in Lippstadt den 15-jährigen Fahrer eines Mofa-Rollers. Auf dem Rollenprüfstand wurde daraufhin festgestellt, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Zweirades nicht 25 km/h, sondern über 70 km/h aufwies.

„Damit hatte sich die Weiterfahrt für den Jugendlichen erledigt“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Beamten fertigten demnach unter anderem eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare