Die Bilanz

Großkontrolle! Polizei zieht Autos an der B55 aus dem Verkehr - THW unterstützt

+
Die Polizei führte eine Großkontrolle an der B55 durch. (Archivfoto)

Großkontrolle an der B55! Die Polizei hatte es am Donnerstag fünf Stunden lang auf Autofahrer abgesehen - im Visier: Drogen und andere verbotene Dinge.

Lippstadt - Zwischen 16 und 21 Uhr kontrollierte die Polizei den Verkehr an der B55 bei Bad Waldliesborn im Rahmen einer Großkontrolle. "Auf einem Parkplatz seitlich der Straße wurde eine Kontrollstelle eingerichtet. Das THW Lippstadt unterstütze dabei mit einem großen Notstromaggregat und leuchtete die komplette Kontrollstelle aus", erklärte Polizeisprecher Wolfgang Lückenkemper. 

Die Beamten zwangen die Fahrzeuge aus beiden Richtungen dazu, abzubremsen. Dabei konnte ein Blick auf die Fahrzeuge, die Nummernschilder und die Insassen geworfen werden. 

Großkontrolle an der B55: Die Bilanz

Die Bilanz: "Insgesamt wurden 120 Fahrzeuge von den bereitstehenden Polizisten überprüft. Das Ergebnis ist eine Anzeige wegen Drogenbesitzes, eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogen, zwei Personen führten verbotene Gegenstände mit sich und verstießen damit gegen das Waffengesetz", so Wolfgang Lückenkemper. 

Insgesamt 22 Personen führten einen freiwilligen Drogen-Urin-Test durch. Bei der Kontrolle wurden zudem Informationen über reisende Straftäter gesammelt. Gleichzeitig zu der Kontrollstelle an der B 55 waren zivile Teams der Kriminalpolizei in den Bereich Lippstadt und Möhnesee unterwegs. Dort wurden Wohngebiete kontrolliert und nach auffälligen Fahrzeugen Ausschau gehalten. Dabei wurden ebenfalls mehrere Fahrzeuge kontrolliert.

Großkontrolle an der B55: "Wir warten nicht, bis etwas passiert"

"Mit solchen Kontrollen wollen wir nicht nur Präsenz auf der Straße zeigen. Straftäter sollen wissen, dass wir als Polizei nicht warten, bis etwas passiert sondern proaktiv handeln um die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten." so Raimund Hörhold, Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz bei der Kreispolizeibehörde Soest. 

Eingreifen musste die Polizei nach einem Notruf aus der ZUE in Möhnesee-Echtrop: Bei einer Gruppenschlägerei wurden zwei Helfer der Malteser verletzt.

Auch im vergangenen Jahr wurde die B55 zu einer großen Kontrollstelle - in diesem Fall in Warstein. Der Anlass: Die Montgolfiade.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare