Schaufenster eingeschlagen

Dieb klaut Armbanduhr und Goldbarren - doch die sind gar nicht echt

+
Symbolbild

Lippstadt - Ob er seinen Irrtum inzwischen bemerkt hat? Ein Dieb hat in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen Goldbarren und eine Armbanduhr aus einem Geschäft in Lippstadt entwendet. Bei der Beute handelt es sich aber keineswegs um wertvolle Ware. Stattdessen griff der Täter nach Fälschungen. 

"Ob der unbekannte Täter nicht lesen konnte oder keine Taschenlampe dabei hatte, steht zurzeit noch nicht fest", teilte die Polizei am Montag scherzhaft mit. Klar sei hingegen, dass der Übeltäter zwischen 14 Uhr am Samstag und 5.30 Uhr am Montag die doppeltverglaste Schaufensterscheibe des Geschäfts einschlug. 

Der Vorfall ereignete sich laut Angaben der Beamten in der Poststraße. Hier habe der Täter eine "günstige Armbanduhr" und Plagiate von Goldbarren mitgenommen. 

"Dass es sich hierbei um Fälschungen und keine echten Goldbarren handelte hatte der Eigentümer sogar noch auf ein dort befindliches Schild geschrieben", so die Polizei weiter. 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 02941/91000 zu melden. -eB

Lesen Sie auch:

Soester bedroht im Süden mehrfach Personen mit Messern - Polizei nimmt ihn fest

Aufprall reißt Motor aus Auto: Soester schwer verletzt

Mutter mit Blutungen in Klinik - Baby im Müll gefunden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare