Landschaftsverband gibt im Kreis Soest 146 Millionen aus

Auch für die Ausbildung blinder und sehbehinderter Kinder und Jugendlicher überweist der Landschaftsverband regelmäßig Geld nach Soest.

Kreis Soest -  Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat 2014 rund 145,9 Millionen Euro (2013: 137,6 Millionen Euro) im Kreis Soest ausgegeben. Mit dem größten Teil dieser Summe wurden behinderte und pflegebedürftige Menschen unterstützt.

Das erklärten die LWL-Abgeordneten des Kreises in der LWL-Landschaftsversammlung. Insgesamt flossen rund 88,7 Millionen Euro in diese sozialen Aufgaben, beispielsweise an die Einrichtungen der LWL-Wohnverbünde Lippstadt und Warstein oder in den Heimbereich des Sozialwerks St. Georg.

Den Kreis Soest vertreten in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe Ulrich Häken (CDU), Eva Irrgang (CDU), Rolf Meiberg (CDU), Hans-Joachim Kayser (SPD), Inga Schubert-Hartmann (SPD), Siegbert May (Freie Wähler NRW) und Sven Sladek (Piraten).

„Das Geld nutzt der LWL, um Menschen mit Behinderungen ein möglichst normales Leben zu ermöglichen“, sagen die Abgeordneten in ihrer Erklärung.

Um die Inklusion von behinderten Menschen zu unterstützen, soll weiter das Ambulante Betreute Wohnen als Alternative zum stationären Leben in Wohnheimen gefördert werden. Im vergangenen Jahr unterstützte der LWL deshalb 813 Menschen im Kreis Soest dabei, alleine oder mit anderen in den eigenen vier Wänden leben zu können.

2014 zahlte der LWL im Kreis Soest für 859 Wohnheimplätze. Außerdem finanzierte der Kommunalverband 1 425 Arbeitsplätze in Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Im Kreis Soest besuchten im vergangenen Jahr 266 Kinder mit Behinderungen einen Förderschulkindergarten oder eine Förderschule des LWL. Rund 3,1 Millionen Euro zahlte der Landschaftsverband dafür, dass 487 behinderte Kinder zusammen mit ihren Altersgenossen ohne Behinderung eine Regel-Kindertageseinrichtungen besuchen.

Der LWL beschäftigte im Kreis Soest im vergangenen Jahr insgesamt 2 177 Mitarbeiter, zum Beispiel in den LWL-Förderschulen Werl und Soest oder in den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. Der Kreis zahlte 2014 einen Mitgliedsbeitrag von 63 Millionen Euro an den Kommunalverband.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare