1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Kreis und Region

Kurioser Polizeieinsatz im Kreis Soest: Total betrunken und Beute in der Unterhose

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Staege

Kommentare

Unterhose
In einer Unterhose mit großem Fassungsvermögen (Symbolbild) hatte der völlig betrunkene Mann seine Beute versteckt. © Klaus-Dietmar Gabbert /dpa

Er war total betrunken, unter herum sehr spärlich bekleidet und hatte Diebesgut in der Unterhose. Die Polizei im Kreis Soest berichtet von einem äußerst kuriosen Einsatz.

Kreis Soest - Da hat ein 35-jähriger Mann aus Lippstadt die Polizei gleich doppelt überrascht. Erstens damit, wieviel Diebesgut in einer Unterhose Platz hat, und zweitens damit, wieviel Alkohol in einen menschlichen Körper passt.

Nicht kleiner dürfte zuvor die Überraschung beim Personal eines Bekleidungsgeschäfts gewesen sein, als der Mann mit dem hohen Fassungsvermögen in Unterhose und Blutkreislauf zuvor barfuß und auch sonst mit sehr wenig Kleidung am Leib in den Laden kam.

Bei diesem Einsatz am Donnerstagnachmittag (21. Oktober) waren die Polizisten „doch recht überrascht über das ungewöhnliche Versteck im Rahmen eines Ladendiebstahls“, heißt es dazu im Polizeibericht. Zuvor hatte ein lediglich in Unterhose und mit Pullover bekleideter 35-jähriger Lippstädter gegen 15 Uhr ein Bekleidungsgeschäft in der Lange Straße in Lippstadt betreten.

Kurioser Polizeieinsatz im Kreis Soest: Diebesgut an ungewöhnlichem Ort

Dort versuchte er eine Jeanshose zu entwenden. Das blieb dem Personal allerdings schon aufgrund seines auffälligen Auftretens nicht verborgen. Die Verkäufer benachrichtigten sofort die Polizei. Die Beamten trafen kurz darauf den Mann an und fanden bei ihm auch die zuvor gestohlene Jeanshose - allerdings an einem eher ungewöhnlichen Ort:

„Die Beamten fanden die Jeans aus dem Geschäft in seiner Unterhose“, schildert der Polizeibericht den Fortgang des kuriosen Einsatzes, der aber noch weitere Überraschungen bereit hielt.

Kurioser Polizeieinsatz im Kreis Soest: Rekordverdächtiger Promillewert

Denn nicht nur die Jeanshose fand sich in der Unterwäsche des Mannes, sondern auch noch ein paar Socken, dass er zuvor in einem anderen Geschäft gestohlen hatte. Die Polizisten nahmen den Lippstädter zur Personalienfeststellung mit auf die Wache. Da folgte das nächste Staunen, als die Polizisten bei dem Mann einen Alkoholtest durchführte.

Der Alkoholtest zeigte im Ergebnis nicht weniger als 4,38 Promille an. Aber immerhin musste der Mann seinen Rausch nicht so spärlich bekleidet ausschlafen, wie ihn die Polizei angetroffen hatte. „Man konnte ihm ein Paar Schuhe und eine Hose aus dem polizeilichen Fundus zur Verfügung stellen“ erklärt Polizeisprecher Holger Rehbock.

Auch interessant

Kommentare