Kulturrucksack: Kunst und Kultur für junge Leute

+
Was alles in den Kulturrucksack 2019 gepackt wurde, erläuterten (von links) Uwe Albert vom Lippstädter Fachdienst Kultur, Elke Schmücker vom Jugendbüro Soest, Beate Westermann und Jeanette Metz von der Gemeinde Bad Sassendorf sowie Sabrina Janetzky vom Jugend- und Familienbüro Lippstadt.

Bad Sassendorf – Schon mal was von Tape Art gehört, oder von Vollpfosten und Swombies? Macht nichts, wenn hier eine Bildungslücke vorliegen sollte, denn die lässt sich auf sehr spannende und unterhaltsame Weise füllen – jedenfalls für alle, die zwischen zehn und 14 Jahre alt sind.

Kinder und Jugendliche aus Lippstadt, Soest und Bad Sassendorf gehören zum gemeinsamen Verbund für den Kulturrucksack, und wie in den vergangenen Jahren gibt es auch 2019 unter dem Motto „Sterne, Planeten und Kometen“ wieder spannende Aktionen aus verschiedenen kulturellen Bereichen. 

Die Bandbreite reicht vom bewährten Zirkusprojekt in Soest über diverse kreative Aktionen bis hin zu einem mehrtägigen Videoprojekt. „3 – 2 – 1 – Wir heben ab. Mit der Videokamera unterwegs“ heißt dieses Angebot, das vom 23. bis 26. April in der Mensa des Ostendorf-Gymnasiums in Lippstadt stattfindet. Was es mit den Swombies auf sich hat, erfahren die Teilnehmer ebenfalls in der Zeit vom 23. bis 26. April in Soest. 

„Echt deluxe – Von Vollpfosten, Swombies und Ehrenmännern“ heißt nämlich das Theaterstück mit Tanz und Musik zum Thema „Miteinander“, das die Teilnehmer in Zusammenarbeit mit der Wertstoffbühne erarbeiten, zum Abschluss wird das Stück im Kulturzentrum Alter Schlachthof aufgeführt, berichtet Elke Schmücker vom Jugendbüro Soest. 

Ach ja, Tape Art: Bei diesem Angebot lernen die Kinder und Jugendlichen an zwei Tagen im Jugendzentrum Bad Sassendorf, wie aus Klebestreifen, richtig eingesetzt, echte Kunstwerk entstehen können. 

Um die 30 Termine mit verschiedenen Aktionen listet der Flyer mit dem Halbjahresprogramm für den Kulturrucksack auf, öfters vertreten ist die fliegende Bildhauerbude, die mehrmals in Lippstadt aufkreuzt und einmal, anlässlich des KiJu, des Kinder- und Jugendevents 2019, auch in Bad Sassendorf.

Für die Kinder aus den drei Kommunen des Verbundes ist die Teilnahme an den Angeboten des Kulturrucksacks kostenlos, außerdem ist die Teilnahme auch in den jeweils anderen beiden Kommunen möglich. 

Und das funktioniert auch. So kommen regelmäßig junge Leute aus Lippstadt zu Angeboten nach Soest oder umgekehrt. Hier wirkten sich vor allem die guten Bahnverbindungen zwischen den drei Orten aus, erläutert Beate Westermann von der Gemeindeverwaltung Bad Sassendorf. 

Die Angebote sind breit gestreut, von Tanz und Bewegung mit „Let’s Fly and Dance“, coole Malaktionen mit Aquarellfarben oder beim „Drip Painting“ – da geht es mit Pinseln und Farbbomben um vollen Körpereinsatz – bis hin zu Graffiti-Aktionen oder einem Street-Art-Workshop.

Infos und Anmeldungen 

Die Flyer mit dem Halbjahresprogramm werden in den drei Kommunen an alle Schüler der Zielgruppe verteilt, Infos gibt es aber auch unter www.soest.feripro.de, www.lippstadt.feriprode und www.kulturrucksack.kultur-in-lippstadt.de. Die Anmeldung für die Angebote wird am 25. März freigeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare