Kreis Soest

Millionärs-Ranking im Kreis Soest: So viele Ihrer Nachbarn verdienen eine Million Euro im Jahr

Millionärs-Ranking im Kreis Soest.
+
Millionärs-Ranking im Kreis Soest.

Wo leben im Kreis Soest die meisten Einkommensmillionäre? Die Daten des Statistischen Landesamts NRW zeigen es.

  • Das Land NRW hat die Verteilung der Einkommensmillionäre veröffentlicht.
  • Im Kreis Soest leben 80 von ihnen.
  • Die höchste Quote hat die Gemeinde Möhnesee.

Kreis Soest – Der Kreis Soest lag nach den offiziellen Zahlen des Jahres 2016 knapp unter dem landesweiten Durchschnitt. Insgesamt lebten in der Börde 80 Einkommensmillionäre, das waren fünf weniger als noch 2015. Damit erreichte der Kreis eine Quote von 2,7 pro 10.000 Einwohner, 2015 hatte diese noch bei 2,8 gestanden. 

In ganz NRW wurden 5.279 Einkommensmillionäre gelistet, was einer Quote von 3,0 pro 10.000 Einwohner entspricht.

Millionäre im Kreis Soest: Möhnesee mit höchster Quote

Die höchste Dichte an Einkommensmillionären im Kreis Soest wies die Gemeinde Möhnesee auf. Mit insgesamt 10 ergab sich dort eine Quote von 8,6 pro 10.000 Einwohner, NRW-weit lag Möhnesee damit auf Rang sechs.

Auch Erwitte schaffte es in die Top Ten. 13 Einkommensmillionäre und eine Quote von 8,1 pro 10.000 Einwohner bedeuteten Platz neun.

Hier leben im Kreis Soest Einkommensmillionäre:

  • Möhnesee: 10 (Quote: 8,6 pro 10.000 Einwohner), NRW-Rang 6
  • Erwitte: 13 (Quote: 8,1), NRW-Rang 9
  • Wickede: 5 (Quote: 4,1), NRW-Rang 77
  • Lippstadt: 23 (Quote: 3,4), NRW-Rang 115
  • Warstein: 8 (Quote: 3,2), NRW-Rang 126
  • Soest: 7 (Quote: 1,5), NRW-Rang 239
  • Werl: 3 (Quote: 1,0), NRW-Rang 256

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare