"Kleingärtnerei" war laut Polizei bestens ausgestattet

"Klein-Altena" liegt im Kreis Soest: Kripo entdeckt Marihuana-Pflanzen

+

Erwitte - Am Mittwoch hatte die Entdeckung einer riesigen Hanfplantage über mehrere Etagen in einem Mehrfamilienhaus in Altena für Schlagzeilen gesorgt. Wie die Kreispolizeibehörde Soest erst am Donnerstagmorgen mitteite, machten Ermittler in Erwitte bereits am Dienstag auch einen Drogen-Fund - wenn auch in viel, viel kleineren Dimensionen. "Klein-Altena" liegt also im Kreis Soest.

Mit der Schlagzeile "Grüner Daumen" ist die Mitteilung überschrieben, die die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest samt des Fotos vom Einsatzort in Erwitte am Donnerstagmorgen veröffentlicht hat.

Wohl zurecht: Nach Angaben der Ermittler wurde nämlich am Dienstag von Beamten der Kriminalpolizei in der  Wohnung eines 51-jährigen Erwitter eine "Grow-Box" (Wachstumsbox) mit 19 Marihuana-Pflanzen entdeckt.

Diese sei bestens ausgestattet gewesen mit künstlichem Licht, Heizstrahlern und einem Geruchsfilter mit Aktivkohle.

30 Gramm getrocknetes Marihuana sichergestellt

"Außerdem wurden über 30 Gramm bereits getrocknetes Marihuana sichergestellt", so die Polizei weiter.

Die "Kleingärtnerei" sei sichergestellt und gegen den Besitzer entsprechende Anzeigen geschrieben worden. - eB

Lesen Sie auch:

Über mehrere Etagen: Riesige Drogenplantage in Altena entdeckt

Große Drogenplantage im Sauerland entdeckt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare