Große Zunahme

Immer mehr Autos rollen durch den Kreis Soest

+
Symbolbild

Kreis Soest - Die Menschen im Kreis Soest setzen immer stärker auf die eigene Mobilität. Noch nie waren so viele Fahrzeuge im Kreis unterwegs wie aktuell. Exakt 242 925 Autos, Motorräder Lastwagen und andere kennzeichenpflichtige Fortbewegungsmittel waren zum Ende des Jahres auf den Straßen.

Kommen bundesweit 665 Fahrzeuge auf 1 000 Einwohner, sind es zwischen Möhne und Lippe 822. Die Spitzenposition haben dabei die Rüthener inne. Dort kommen 1007 Fahrzeuge auf 1000 Einwohner. Auf den Plätzen zwei und drei finden sich Lippetal (987) und Welver (966). Soest (749) nimmt den vorletzten Platz vor Lippstadt (725) ein.

Deutlich gestiegen ist die Zahl der Neuzulassungen. 11 599 Neufahrzeuge wurden im vergangenen Jahr angemeldet, 2014 waren es noch 9 246.

Elektroautos spielen nach wie vor keine große Rolle im Straßenverkehr. 110 solcher Fahrzeuge wurden zum Ende des Jahres gezählt. Die Kombination aus Elektro- und Benzin- oder Dieselantrieb wird schon etwas mehr nachgefragt. Immerhin 326 Hybridfahrzeuge rollen auf den Straßen.

Die Zahlen

Der Bestand aller Fahrzeuge im Kreis Soest wuchs um 5 297 oder 2,23 Prozent auf 242 925. Die Zahl der Autos stieg im Jahr 2015 um 3 550 auf 177 239. Neben den Autos wurden 2015 im Kreis Soest außerdem 9 672 Lastwagen, 197 Busse, 15.350 Kräder, 7 580 Zugmaschinen, 29 161 Anhänger, 1 721 Auflieger und 2 005 Sonderfahrzeuge gezählt. In der Gesamtstatistik sind auch enthalten 1 531 Oldtimer mit H-Kennzeichen. Außerdem 5 498 Saisonkennzeichen. Die Zahl der Elektrofahrzeuge stieg von 71 auf 110. Insgesamt 2 931 Gasfahrzeuge (Erdgas/Flüssiggas) wurden Ende des Jahres betrieben. Schließlich wurden 326 Hybridfahrzeuge (Benzin/Diesel) gezählt (Vorjahr 242).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare