Wochenend-Tipps der Redaktion

Letztes Ferien-Wochenende bei 30 Grad: Viele Ideen, das Wetter zu genießen

Lake Run

Region Soest – Aktionen, Feste und vieles mehr: Das erwartet alle am letzten Ferien-Wochenende in der Region. Hier ist die Auswahl der Anzeiger-Redakteure.

Prinzessin Lillifee hat schon viele Dinge erlebt, und zurzeit ist sie erstmalig im Glaselefanten des Maxiparks in Hamm zu Besuch. Hier stellt sie ihr neues Buch „Prinzessin Lillifee in der Tierklinik“ vor und entsprechend hat sich der Glaselefant in ein Paradies voller Lianen und dichtem Blattwerk verwandelt. 

Nur noch bis Sonntag, 25. August, werden anlässlich der Erstveröffentlichung Original-Illustrationen von Monika Finsterbusch gezeigt. Die Ausstellung bietet einige Mitmach-Aktionen an. „Prinzessin Lillifee im Glaselefanten“ lädt kleine und große Fans von Bilderbuchillustrationen ein, mehr zu sehen, als nur das Buch: erste Entwürfe, Details und nicht veröffentlichte Illustrationen. 

Wer beim Gewinnspiel „Findet die Affen in den Bäumen!“, beim Schätzspiel und einem Bilderrätsel teilnimmt, kann sich auf tolle Preise freuen. Prinzessin Lillifee kann noch bis Sonntag, 25. August, täglich von 10 bis 18 Uhr im Glaselefanten des Maxiparks besucht werden. Es gilt der normale Parkeintritt. Auskunft gibt es im Maximilianpark unter Telefon 02381/982100 und www.maximilianpark.de oder bei Facebook.

Komplette Schutzausrüstung erforderlich 

Runter von der Couch und rein in die Inlineskates, und zwar halbwegs hurtig: Schließlich steigt die Lippstädter Skatenight bereits Freitagabend (20 Uhr) an der Quellenstraße in Bad Waldliesborn. Von dort geht es über insgesamt rund 25 Kilometer mehr oder weniger gemächlich nach Lippstadt bis zum Wasserturm, weiter durchs benachbarte Gewerbegebiet, einige Felder und weiter durch die City zurück zum Startpunkt. 

Dort erwartet die Teilnehmer ein „Skatenight Special“ in der bis Mitternacht geöffneten Therme. Unterwegs wird eine Pause eingelegt. Wer mitmachen will, sollte eine komplette Schutzausrüstung dabei und angelegt haben (wird dringend empfohlen), Kinder und Jugendliche dürfen nur in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen. 

Für alle gilt: Bezahlt werden muss nix, eine Spende in der Pause wird allerdings von den Organisatoren, dem Lippstädter Turnverein, gerne entgegen genommen. Mehr Infos zur Skatenight morgen Abend gibt's auch online auf www.skatenight-lippstadt.de.

Karussellfahren zu vergünstigten Preisen

Pünktlich um 13 Uhr wird am kommenden Samstag, 24. August, geböllert in Lippborg, wo der Fassanstich zum 326. Lippborger Markt durch Bürgermeister Matthias Lürbke vor der Gaststätte Lippborger Hof vollzogen wird. Anschließend werden die Fahrgeschäfte von Musikexpress bis Twister für 30 Minuten kostenlos ihre Runden drehen. 

Ab 15 Uhr ist der Spielmannzug Gut Klang auf der Kirmes unterwegs. Weiterer Höhepunkt am Samstag wird das Höhenfeuerwerk gegen 22 Uhr sein, zuvor lässt ein Bummel auf der Hauptstraße Jahrmarktstimmung aufkommen. 

Am Sonntag ab 11 Uhr laden die Geschäfte beim Tag der offenen Tür zum Einkauf ein, nebenbei läuft natürlich der Kirmesrummel. Nach dem Ruhetag am Montag geht es am Dienstag, 27. August, ab 6 Uhr morgens weiter beim Lippborger Markt mit dem beliebten Vieh- und Krammarkt mit Bullenschätzen und dutzenden fliegenden Händlern auf der Herzfelder Straße. Von 14 bis 16 Uhr ist Familientag mit vergünstigten Fahrpreisen bei den Karussells.

Über Hindernisse und etliche Kilometer

Am Möhnesee wird es am Sonntag, 25. August, spannend und matschig. Beim Lake Run im BOS-Trainingszentrum geht es wahlweise über 30, 44 oder 51 Hindernisse, die Schwierigkeitsgrade der Hindernisrennen sind entsprechend, die Strecken sind acht, 15 oder 21 Kilometer lang, Start ist immer auf dem ehemaligen Kasernenhof. 

Wer tatsächlich noch mitmachen will, muss sportlich und wasserfest sein, kann sich aber über die Website www.lake-run.de nicht mehr anmelden. Versuchen kann man es aber per Mail an: service@lakerun.de, die Veranstalter versprechen, sich umgehend zu melden. 

Ganz billig ist der Spaß nicht: Das Nenngeld reicht von 49 bis 69 Euro, je nach Grad. Spaß verspricht das Ganze in jedem Fall für die Zuschauer. Die Teilnehmer müssen schließlich ungewöhnliche Hindernisse überwinden, sei es eine Wasserrutsche oder ein Schlammloch; durch den See geht es natürlich auch. Starts gibt es viele, der erste ist um 10.30, der letzte um 14.10 Uhr. Möglich ist das, weil viele Startblocks eingerichtet sind. Parken (drei Euro) ist möglich am Teigelhof 4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare