Sandmann bringt Schutzengel direkt mit..

Frühaufsteher nickt ein: 58-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum

+
Symbolfoto

Er war am Morgen früh aufgestanden und setzte sich müde hinters Steuer. Das wurde einem 58-jährigen Autofahrer aus Lippstadt am Dienstagnachmittag zum Verhängnis.

Lippstadt - Gegen 15.30 Uhr befuhr der müde Mann mit seinem Wagen die Schleusenstraße in Lippstadt in Richtung Hörste. 

"Da er an dem Tag sehr früh aufgestanden war, nickte er kurzfristig ein und kam von der Fahrbahn ab", erklärte die Polizei. 

Direkt im Anschluss prallte der Sekundenschläfer gegen einen Baum - ein unheilvolles Erwachen. Doch zum Glück hatte der Sandmann auch direkt einen Schutzengel mitgebracht: Der Unfallfahrer blieb unverletzt! Sein Auto war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den Unfallschaden auf 9.000 Euro. Was für ein Albtraum.

Lesen Sie auch: 

Kurioser Vorfall: Zwei Männer flüchten in ihre Wohnung - Feuerwehr muss Tür für Polizei aufbrechen

Heißhunger eines Lkw-Fahrers hat dramatische Folgen: Feuerwehr Soest im Einsatz

Schwarze Rauchwolke über dem Kreis Soest: Mähdrescher wird von Flammenmeer zerstört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare