In der Soester Stadthalle / Alle Prüflinge im Überblick

Handwerk feiert neue Gesellen - auf erfolgreiche Abschlüsse folgt "Freispruch"

+
Die besten Auszubildenden versammelten sich für die Ehrung auf der Bühne, während die Signal-Iduna Sören Stillecke ihren Sonderpreis verlieh.

Kreis Soest - Ob Friseur, Tischler, Mechaniker, Maler oder Bäcker: Das Handwerk kämpft um Personal. Am Sonntag wurde der Nachwuchs des Kreises Soest freigesprochen – jetzt können sich die 123 frischen Gesellen mit dem Abschluss in der Tasche ins nächste Abenteuer stürzen.

Die Zukunft des heimischen Handwerks feierte in der Soester Stadthalle die Gegenwart – und damit insgesamt 123 junge Männer und Frauen ihre Freisprechung, nachdem sie ihre Prüfungen erfolgreich bestanden hatten. 

„Heute Handwerker bekommen? Eine sportliche Herausforderung!“ So flott formulierte es Dr. Peter Steinbüchel, Schulleiter des Börde-Berufs-Kollegs. Auch Kreis-Handwerksmeister Christoph Knepper stellte fest: „Gut ausgebildete Fachleute wurden noch nie so sehr gesucht wie heute.“ Erwittes Bürgermeister Peter Wessel, Festredner bei der Sommer-Freisprechung der Kreis-Handwerkerschaft am Vormittag, unterstrich dies ebenso und ermutigte die neuen Gesellen: „Schauen Sie sich um, bleiben Sie neugierig, bilden Sie sich weiter, verlieren Sie nicht den Anschluss an neue Entwicklungen – und bleiben Sie unserer Region treu!“

Schließlich seien die jungen Leute, die da mit Spannung der offiziellen „Freisprechung“ und damit dem endgültigen Abschluss ihrer Ausbildung entgegenfieberten, schon in ein paar Jahren die maßgebende Generation. Die Macher, die Entscheider, die, die Erfahrung und Wissen weitergeben und Zukunft gestalten für ihren Betrieb, den Ort, die Stadt, die Region, die Gesellschaft – oft auch Kultur: Vom Handwerk zur Kunst sei der Übergang oft fließend. 

Lob und beste Wünsche

Viel Lob, die besten Wünsche für eine gute Zukunft und für alle eine schön durchinszenierte Feierstunde – die jungen Leute hatten sich das verdient, da waren sich alle einig, die am Sonntagvormittag ans Mikrofon gingen. 

Für die Besten gab es Sonder- und Förderpreise; die Tischlerinnung Soest-Lippstadt vergab zudem die Preise für „Die gute Form 2019“. Erstaunlich: Ein „Mikrobüro“-Schreibtisch von Sarah Linder aus Geseke und ein minimalistisch-eleganter Tisch von Nikolas Wulf aus Lippstadt gewinnen gegen ein Schuh-Kabinett, einen hinreißenden Traum von Schrei-vor-Glück-Sammelablage von Petra Gierse aus Erwitte, gegen eine überraschend pfiffige Kombination aus Eiche und Linoleum. Nun ja, das passiert, wenn zwei Männer in der Jury eine Frau überstimmen. Alle drei waren jedoch stolz, und das durften sie auch sein. Im Saal gab es jedenfalls mächtig Applaus, später auch für alle weiteren Sonder-Preisträger. 

„Gute Form“: Die Sieger der Tischlerinnung – Sarah Linder, Nikolas Wulf und Petra Gierse (von links) belegten die ersten drei Plätze.

Im Showteil klatschten viele für den ehemaligen DSDS-Kandidaten Mark Richter. Fans wissen: 2017 brachte er die Jury mit seiner „fetten Stimme“ zum Weinen. 

Was bleibt, ist das ehrbare Handwerk, und das ist im Kreis um 123 talentierte junge Gesellen reicher. Viel Lob und einige Glückwünsche gab es ganz nebenbei übrigens auch für die, die den Abschluss zusammen mit den Prüflingen überhaupt erst möglich machten: die zahlreichen Ausbildungsbetriebe im Kreis Soest.

Alle Prüflinge im Überblick:

Paul Heidebrecht, Philipp Hennig, Marvin Steinmetz, Gina-Maria Langemann, Dennis Orhan, Nils Koschorreck, Yannik Pepinghege, Jaqueline Pietzonka, Emine Sukaj, Pascale Bader, Michaela Röder

Nikolas Wulf, Valentina Goga, Yasin Ates, Alena Kustavinov, Jana Meiwes, Maria Henkel, Dennis Bartelsmeier, Jan Henrik Kehl, Steve Kriependorf, Christian Steffens

Nico Wessinghage, Kevin Kraft, Robin Stangenberg, Eduard Lening, Waldemar Jessaulkow, Michael Bals, Tobias Günther, Corinna Braun, Jan Hense, Alina Dybcev

Francesca Mattina, Damian Przyklenk, Dominik Cremonese, Cigdem van der Linde, Nadine Dreier, Michelle Vitale, Julius Fricke, Louisa Schütte, Michael Kondakov, Niklas Plinge

Dorian Piotr Derbis, Taner Intsek, Fynn Höwing, Malte Nachtegaal, Aleksandra Aleksic, Lars Plantenberg, Henning Eickhoff, Kevin Klein, Michel Sobkowiak, Lukas Nordhaus,

Dustin Agnesens, Marcel Hoszek, Bernhard Strauch, Simon Kohrs, Gökhan Dogrudur, Jaclynn Gadsby, Verena Bolduan, Patrizia Heimann, Michelle Richert, Olga Wolf

Viola Kaiser, Edwin Bajramoviv, Lars Hahne, Simon Tobias Cramer, Philipp Schulte-Derne, Jan Luca Schröder, Christina Mendel, Pia Pietz, Matuesz Grenc, Daniel Hiegemann

Gabriel Kovac, Silas Kemper, Philipp Uhder, Monique Bräutigam, Nick Hübner, Marvin Gosmann, Nico Kasupke, Petra Gierse, Elias Lehmenkühler, Lucas Hellmann

Richard Sorch, Maximilian Korn, Felix Mielke, Christian Friedrich Windhüfel, Leif Lieberenz, Patric Disselhoff, Julia Mrozinski, Muriel Bruienne, Erik Lichterfeld, Marcel Hochstrat

Alexander Ekkert, Jens Gerth, Florian Augustat, Jan Kleindopp.

Ehrungen der Besten

  • Elektroniker: Louis von Hinten, Marienkrankenhaus (Soest)
  • Friseurin: Nina Köhler, Heike Becker (Soest)
  • Tischler: Sarah Linder, Heinz Schuster (Geseke) und Max Neuhaus, Adolf Risse (Werl)
  • Kraftfahrzeugmechatroniker: Dominik Hölter, RK Autowelt Belda (Warstein); Jakub Riedel, Igel und Slaby (Lippstadt); Norik Velmer, Frank Fahnemann (Wickede); Bastian Weyer, Göttgens (Soest)
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker: Sören Stillecke (Signal-Iduna-Preis) und Hendrik Völlmecke, beide bei Schlüter Baumaschinen (Erwitte)
  • Maler und Lackierer: Fabian Bowitz, Yvonne Brune (Bad Sassendorf); Vincent Leonard Heilig, Andreas Hartmeyer (Langenberg); Antonia Kleine-Krabbe, Kleine-Krabbe (Welver); Tobias Stamm, Alfred Köhne (Lippstadt) – Preis HWK Dortmund
  • Feinwerkmechaniker mit Schwerpunkt Maschinenbau: Sören Potthast, Schmidt und Remmert (Geseke) und Albert Wuckert, F. Schumacher Maschinenteilefabrik (Bad Sassendorf)
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Erik Werminghaus, Kirchhoff Energie- und Umwelttechnik (Erwitte)
  • Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk-Bäckerei: Angelina Grotehöfer, Landbäckerei Sommer (Soest); Franziska Kaß, Heinrich Klapp (Ense); Anna-Lena Martin, Andreas Rüsing (Geseke); Diana Stehling, Hosselmann (Soest)
  • Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement: Miriam Wieseotte, Wicon (Anröchte); Melissa Behnke, SiTec Elektro- und Sicherheitstechnik (Möhnesee); Alexander Bub und Thomas Helmle, beide bei Karl Götze (Anröchte); Alina Gerzen, Heinrich Hecker (Anröchte); Sarah Gritzner, Werner Tepper und Sohn Fliesen (Bad Sassendorf); Robin Bußmann, Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe (Soest)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare