Vorsicht vor dieser fiesen Masche

Online-Gauner betrügen Rentner aus dem Kreis Soest um fünfstelligen Betrag

Eine Frau telefoniert.
+
Telefon-Betrüger sind im Kreis Soest am Werk.

So schnell kann man sehr viel Geld loswerden. Dieser Anruf hat einen Rentner aus dem Kreis Soest jetzt ein Vermögen gekostet.

Aufgrund einer betrügerischen E-Mail wollte am Samstag (23. Januar) ein Rentner ein neues Sicherheitsverfahren für sein Online-Bankkonto einrichten. Diesbezüglich erhielt er mit der E-Mail eine „Identifikationsnummer“.

Ein angeblicher Bankmitarbeiter rief daraufhin den Rentner an und wollte mit ihm das Verfahren mittels der Identifikationsnummer abschließen. Hierzu sollte der ältere Mann eine sogenannte TAN-Nummer auf einer Internetseite eingeben, was er auch gemacht hat. Und genau das war der Fehler, auf den die Betrüger nur gewartet haben. Mit dieser Transaktionsnummer nämlich hatten die Gauner sofort Zugriff auf das Konto den Rentners.

Nach kurzer Zeit prüfte der Rentner seinen Kontostand und bemerkte, dass von diesem ein fünfstelliger Betrag auf ein anderes Konto überwiesen worden war. Aus Opferschutzgründen werden in der Pressemitteilung keine Angaben zum Alter oder den Wohnort des Rentners gemacht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare