Arbeiten am Hiddingser Weg in Soest, an der L 856 und in Lippetal

Millionenförderung: Diese Straßen im Kreis Soest sollen besser werden!

+
Die Erneuerung des Hiddingser Wegs in Soest hat bereits begonnen, auch hier fließt Geld aus Düsseldorf.

Kreis Soest – Bereits im vergangenen Jahr stand der Landesbetrieb Straßen.NRW in den sprichwörtlichen Startlöchern, um den Ausbau der L856 anzugehen – und damit den Lückenschluss zwischen den bereits ausgebauten Abschnitten dieser Verbindung zwischen Soest und dem Möhnetal zu vollenden. In diesem Jahr soll es nun aber tatsächlich was werden.

Das Land hat die für die Maßnahme nötigen Mittel im Landesstraßenerhaltungsprogramm 2019 vorgesehen.

Im Verlaufe dieses Jahres, voraussichtlich ab Juli, sollen die Arbeiten zwischen dem Ausbauende in Höhe des Abzweigs nach Bergede und dem Haarweg durchgeführt werden, erklärte gestern Oscar Santos, Sprecher des Landesbetriebes, gegenüber unserer Redaktion.

Auf einer Länge von fast drei Kilometern wird dann die Decke komplett erneuert, die in der Vergangenheit immer wieder geflickt worden war. Der Kostenrahmen dafür ist im Plan mit 2,52 Millionen Euro angesetzt.

Insgesamt hat die Landesregierung den Programmtopf für das laufende Jahr mit 175 Millionen Euro gefüllt. Im Kreis Soest werden davon auch noch weitere Straßenbauprojekte profitieren: 

Am südlichen Soester Stadtrand ist es ein 500 Meter langer Abschnitt des Hiddingser Wegs, wo 230.000 Euro für die Erneuerung der Decke und Entwässerungsarbeiten eingeplant sind – hier haben die Arbeiten bereits begonnen. 

In Lippetal werden Decke und Radweg der L 636 und L 738 zwischen Oestinghausen und Hovestadt erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare