Tipps der Redaktion zum Wochenende

Vom Extremlauf auf Montgolfiade-Areal bis zur Wolfgang-Petry-Show

Die Hindernisse für die „Strong Viking“-Premiere in Warstein sind aufgebaut.

Kreis Soest – Eine Mischung aus Kraft, Geschicklichkeit, Koordination und Mut müssen die Teilnehmer mitbringen, die sich beim „Strong Viking“ in Warstein auf die Strecke wagen. Laut wird es beim Wolfgang-Petry-Double in Sieveringen – stimmungsvoll in der Abtei Liesborn.

Wolfgang Engel aus Wuppertal spielt in Sieveringen eine Show als Wolfgang-Petry-Double. Einlass in die Schützenhalle ist am Samstag, 28. September, ab 18.30 Uhr. Die Show startet um 19.30 Uhr. 300 Plätze gibt es – mehr Platz gebe die Halle nicht her, so Veranstalter Sven Schremmer. 

„Es ist ein bisschen wie ein Schlagerkonzert im Wohnzimmer“, sagt Schremmer. Die Größe trage auch zur besonderen Atmosphäre bei. Engel, der unter anderem schon bei Stefan Raab als Petry-Double auftrat, singt auch eigene Lieder. Außerdem hat der Wuppertaler noch ein Standbein als Mickie-Krause-Double. 

Beim Auftritt in Sieveringen wird der Künstler aber in erster Linie Wolles Hits wie „Bronze, Silber und Gold“, „Wahnsinn“ oder „Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen“ zum Besten geben. Tickets gibt es bei Hellweg Ticket für 8,50 Euro oder an der Abendkasse für 12 Euro.

Walhalla Walls, Storm the Castle, Fjord-Drop oder Spirit of Faith – klangvolle Namen tragen die Hindernisse, die sich den Teilnehmern beim „Strong Viking“ am Samstag und Sonntag, 28./29. September, in den Weg stellen werden. 

Schon seit Montag ist ein Team auf dem Montgolfiade-Gelände mit dem Aufbau für einen der „extremsten Läufe Deutschlands“, so der niederländische Veranstalter, beschäftigt, der zum ersten Mal in Warstein ausgetragen wird. 49 Hindernisse insgesamt werden es am Ende sein, bei denen Kraft, Geschicklichkeit, Koordination oder einfach Mut gefordert sind. 

Mit den bisherigen Anmeldezahlen ist man sehr zufrieden. Für Samstag haben sich schon knapp über 4000 Teilnehmer angemeldet, für den Sonntag knapp über 1 000. Da weiter Online-Anmeldungen möglich sind und man sich auch direkt am Veranstaltungstag vor Ort noch anmelden kann, rechnet man mit mehr als 6000 Teilnehmern. 

„Das sind sehr gute Zahlen für ein erstes Event“, sagt Freuen. Für Zuschauer ist das Gelände am gesamten Veranstaltungstag frei zugänglich. Geparkt werden kann auf den Montgolfiade-Parkplätzen. Am Samstag startet der erste Lauf um 8.50 Uhr und der letzte um 15 Uhr. Am Sonntag gibt es dann die „Family Edition“, hier startet der erste Lauf um 10 Uhr und der letzte um 13 Uhr.

Das Museum Abtei Liesborn bietet kommenden Sonntag zwei Führungen durch die derzeitige Sonderausstellung an. Die Ausstellung mit dem Titel „Inspiration Licht. Impressionisten aus dem Süden zu Gast bei Max Liebermann“ zeigt grafische Arbeiten Max Liebermanns im Dialog mit Gemälden seiner schwäbischen Künstlerkollegen. 

Die Führungen am Sonntag beginnen um 15 Uhr und um 15.30 Uhr. Die Künstler des deutschen Impressionismus bannen stimmungsvolle Landschaftseindrücke und Szenen des alltäglichen Lebens aus Papier und Leinwand. Die Führungsgebühr beträgt zwei Euro, der Eintritt ins Museum ist kostenlos. Internet: museum-abtei-liesborn.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare