Geschlossene Schneedecke am Montagmorgen

Wintereinbruch im Kreis Soest: Bislang fünf Verkehrsunfälle

+
Weite Teile des Kreises Soest waren am Montagmorgen von einer geschlossenen Schneedecke bedeckt.

Kreis Soest - Weite Teile des Kreises Soest waren am Montagmorgen von einer geschlossenen Schneedecke bedeckt. Dennoch fiel die Zahl der Verkehrsunfälle im Vergleich zu den Vorjahren verhältnismäßig gering aus.

Fünfmal habe es laut Frank Meiske, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest, am Montagmorgen auf den Straßen des Kreises gekracht.

Glücklicherweise sei es bei allen fünf Vorfällen lediglich zu Blechschäden gekommen - Verletzte gab es bislang nicht zu beklagen.

Wo und wie sich die Unfälle ereigneten, konnte die Polizei noch nicht mitteilen - man müsse sich zunächst eine Übersicht verschaffen. Im Raum Lippetal sei es jedoch wohl zu zwei Unfällen gekommen. "Das ist eine eher ungewöhnliche Region für Glätteunfälle." 

Vor allem im Bereich der Haar, im Möhnetal und in Warstein habe man aus polizeilicher Sicht eher mit Unfällen gerechnet.

Im Vergleich zu den ersten Schneefällen der Vergangenheit seien fünf Unfälle zum Wintereinbruch eine geringe Anzahl. Das liege in Meiskes Augen auch daran, dass viele Berufspendler mit Kindern aufgrund der Winterferien noch frei haben. 

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt für den bislang ruhigen Wintereinbruchs-Morgen ist wohl dem schnellen Handeln der Betriebshöfe der einzelnen Städte und des Kreises zuzuordnen.

Seit dem frühen Morgen waren diese ununterbrochen mit allen Räumfahrzeugen im Einsatz und befreiten die Hauptverkehrsadern von Schnee und Glätte.

Lesen Sie auch:

Haar lag als erstes unter Schneedecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare